Nach dem Scheitern des ÖPNV-Konzeptes: Heideregion baut auf Kreispolitik

Sorge um Entdeckerbus

Noch touren die Entdeckerbusse durch den Landkreis: Nach dem Scheitern des ÖPNV-Konzeptes muss die Kreispolitik entscheiden, ob das touristische Angebot bestehen bleibt. Foto: privat

Uelzen/Landkreis. Mit dem Scheitern des neuen ÖPNV-Konzeptes bangt der Touristiker-Verein „Heideregion Uelzen“ um die Zukunft des Entdeckerbusses.

Die kostenlosen Fahrten mit Bussen an Wochenenden während der Sommermonate sollten, wie berichtet, in das neue Liniennetz integriert werden. Das wird angesichts der Entscheidung des Landkreises, die Notbremse in Sachen ÖPNV-Konzept zu ziehen, nicht geschehen. Jürgen Clauß, Geschäftsführer der Heideregion Uelzen, baut nun auf die Kreispolitik, die über ein Fortbestehen des Angebots entscheiden muss. „Unsere Vorstellung ist, dass die Entdeckerbusse in ihrer bisherigen Form auch künftig durch den Landkreis fahren“, sagte Clauß gegenüber der AZ. Heißt: Drei Ringverkehre, auf denen die Busse freitags, sonnabends und sonntags zwischen Juli und September eingesetzt werden. Die Heideregion führe gegenwärtig diesbezüglich schon Gespräche mit der Politik und der Kreisverwaltung, so Clauß. Ihm sei an einer zeitnahen Entscheidung der Politik gelegen, damit das Angebot für die kommende Saison in Gästeverzeichnissen und bei Messen beworben werden könne. In den vergangenen Jahren seien die Entscheidungen spät gefallen, was eine Präsentation erschwert habe.

Nicht nur der Zeitpunkt der Entscheidung treibt Clauß um, auch die Frage der Kontinuität des Angebots. Bislang bewilligten die Kreispolitiker die finanziellen Mittel für die Entdeckerbusse, circa 85 000 Euro, jeweils für ein Jahr. Die Gelder wurden aus den Regionalisierungmitteln des Landes genommen. Mit dem Einbinden der Entdeckerbusse in den neuen Fahrplan wäre das Angebot für mehrere Jahre gewährleistet gewesen. „Wir hatten deshalb gehofft, dass es mit der Integration eine Planungssicherheit geben wird, die wir leider nun nicht haben“, zeigte sich Jürgen Clauß enttäuscht.

Der Landkreis erklärte auf Nachfrage, dass der Wirtschaftsförderungsausschuss sich im September mit der Thematik beschäftigen werde. Er werde eine Vorlage behandeln, die besagt, dass alle Rahmenbedingungen in Sachen Entdeckerbus für 2014 beibehalten werden.

Von Norman Reuter

Kommentare