Nach eigenem Willen

„Tag der Patientenverfügung“ am 3. September im DRK-Zentrum Uelzen

+
Eine Patientenverfügung ist eine wichtige Vorsorge für den Ernstfall.

sob Uelzen. Um das Thema Patientenverfügung geht es am Donnerstag, 3. September, ab 10 Uhr im DRK-Mehrgenerationenzentrum Uelzen, Ripdorfer Straße 21, beim „Tag der Patientenverfügung“.

Die Pflegedienste des Deutschen Roten Kreuzes im Landkreis Uelzen haben ein vielschichtiges Programm erarbeitet.

So wird Schwester Heike Busenius das System des Hausnotrufs des Deutschen Roten Kreuzes vorstellen. Im Anschluss daran informiert Dr. Kai Baumgarten, Geschäftsführer des Betreuungsvereins Uelzen, über die Patientenverfügung als Instrument der Selbstbestimmung. Dabei wird er auf die Rechte des Einzelnen eingehen und erklären, was mit dieser Verfügung geregelt werden kann und auf was besonders geachtet werden muss, um keine Fehler zu machen.

Nach dem Mittagessen wird Hans-Peter Hellmanzik, Vorsitzender des Vereins Demenzdorf in Bad Bevensen, den Verein und das Projekt „Demenzdorf“ vorstellen.

Für eine bessere Planung wird um eine Anmeldung bis Dienstag, 1. September, unter (05 81) 90 32 32 gebeten. Ein Fahrdienst ist möglich.

Kommentare