Musikvideo und Rocknacht

Leona ist eine von rund 6100 Schutzengeln im Kreis Uelzen. Sie setzt sich dafür ein, dass Freunde und Bekannte nicht alkoholisiert oder unter dem Einfluss von Drogen Auto fahren. Archivfoto: Ph. Schulze

Uelzen/Landkreis. Mit der Unterstützung von weiteren 530 Schutzengeln startet das gleichnamige Uelzener Verkehrsprojekt in das Veranstaltungsjahr 2011. „Die neuen Schutzengel werden ihre Ausweise in den nächsten Tagen in der Post haben“, sagt Bernd Hayduk, einer der Projekt-Verantwortlichen.

Damit wächst im Kreis Uelzen die Zahl der Schutzengel auf rund 6100 junge Damen im Alter zwischen 16 und 24 Jahren. Sie alle sollen darauf hinwirken, dass sich Freunde und Bekannte nicht alkoholisiert oder unter dem Einfluss von Drogen ans Steuer setzen (AZ berichtete).

Auch in diesem Jahr stehen wieder einige Veranstaltungen für Schutzengel auf dem Programm. Einer der Höhepunkte ist am Sonnabend, 25. Juni, eine Party zusammen mit dem Campus Suderburg auf dem Parkplatz des dortigen Studentenwohnheims. Dort erleben die Gäste ein besonderes Konzert: Sie bestimmen als Jury den offiziellen Schutzengel-Song für den Landkreis Uelzen. Dazu wird die Krefelder Pop- und Punkrock-Band „Aftershow Party“ während der Fete drei bis vier selbst komponierte Lieder live spielen, kündigt Organisator und Ideengeber Andreas Koch vom „Team Videobeatz“ an. „Die Partybesucher können dann auf der Rückseite der Eintrittskarte ihren Lieblingssong ankreuzen“, erklärt er. Der Gewinner-Titel soll anschließend als professionelles Musikvideo aufgenommen werden.

Koch hat Kontakt zu einem Hamburger Stuntman geknüpft, der das Filmen übernehmen wird. Zudem werden Schutzengel als Darsteller für das Video gesucht – in einem richtigen Casting. „Dazu wollen wir Theater- und Musik-AGs in Schulen ansprechen, zum Beispiel in den BBS, den Oberstufen der Gymnasien und in den Realschulen“, kündigt Koch an. „So würden wir zugleich für das Schutzengel-Projekt werben.“

Eine besondere Aktion wartet auf alle Schutzengel auch am Freitag, 27. Mai. An diesem Tag können die jungen Damen ihren Mut einmal anders unter Beweis stellen: beim Versuch, den „Tree-Trek-Baumwipfelpfad“ in Bad Bevensen zu bezwingen. Das Ganze ist, einschließlich der Verpflegung, für die Schutzengel gratis und kostet sie höchstens ein wenig Überwindung. Wer bei dieser Aktion unter dem Motto „Mit Courage in die zweite Etage“ dabei sein möchte, muss bei einem Gewinnspiel nur einige Fragen richtig beantworten. Weitere Infos dazu gibt es im Internet unter www.uelzen.de/schutzengel/gewinnspiel.

Am Sonnabend, 27. August, steht dann wieder die Rocknacht in der Uelzener Jabelmannhalle auf dem Programm, zu der die Schutzengel eingeladen sind.

Alle „himmlischen Helfer“, die über eine eigene E-Mail-Adresse verfügen und diese den Projekt-Verantwortlichen noch nicht mitgeteilt haben, werden gebeten, dies möglichst bald bei Bernd Hayduk unter Telefon (05 81) 8 21 53 nachzuholen. So können die Schutzengel per Newsletter über Party-Tipps, aktuelle Aktionen rund um das Verkehrsprojekt und über entsprechende Gewinnspiele informiert werden.

Von Bernd Schossadowski

Kommentare