Feierstunde in Uelzen: Andreas Grunert offiziell Leiter der Georgsanstalt

Mehr Lehrer an der BBS II in Uelzen

+
Andrea Dietrich von der Landesschulbehörde überreichte gestern Andreas Grunert (2. v. r.) die Ernennungsurkunde zum Schulleiter der Georgsanstalt. Vize-Landrat Martin Oesterley (r.) und Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwardt gratulierten.

Uelzen. Seit gestern ist Andreas Grunert auch offiziell Schulleiter der Georgsanstalt (Berufsbildende Schulen II im Landkreis Uelzen). Andrea Dietrich von der Landesschulbehörde überreichte die entsprechende Urkunde bei einer Feierstunde am Nachmittag.

Das waren nicht die einzigen guten Nachrichten, die die Festgäste zu hören bekamen: Nach dem Streik der Schüler des Fachbereichs Sozialpädagogik wegen zu häufigen Unterrichtsausfalls vor einem Jahr habe sich die Personalsituation zum Positiven entwickelt. „Wir konnten die Unterrichtsversorgung um 14 Prozent steigern“, sagte der neue Schulleiter in seiner Begrüßung. Mittlerweile habe sich die Stärke des Kollegiums von vormals 73 auf mittlerweile 86 Pädagogen erhöht, so der 56-Jährige. Etwas mehr als 1000 Schüler werden an der Georganstalt in Uelzen und Ebstorf in den Bereichen Pflege, Land- und Hauswirtschaft sowie Sozialpädagogik auf ihr zukünftiges Berufsleben vorbereitet. Grunert will alles daran setzen, um weiteren Lehrernachwuchs zu gewinnen. „Alles über 90 Kollegen wäre gut.“

Auch Uelzens stellvertretender Landrat Martin Oesterley ging auf die Schwierigkeiten in der Vergangenheit ein. „Ich freue mich zu hören, dass die Situation an der Schule besser geworden ist.“ Der Landkreis Uelzen ist Schulträger der Georgsanstalt.

Und Andrea Dietrich stellte fest: „Sie bekommen einen Schulleiter mit einem großen Erfahrungsschatz, der das Handwerk von der Pike auf gelernt hat.“

Von Jens Schopp

Kommentare