Politik soll heute auf neuen Kurs des Investors eingeschworen werden

Marktcenter Uelzen: Kapitulation im Hinterzimmer?

+
Im Frühjahr soll Eröffnung sein: Das neue Marktcenter am Veerßer Tor wird fast nur mit Geschäften bestückt, die es in Uelzen bereits gibt – so sieht es die Konzeptänderung vor.

tm Uelzen. „Vorstellung des geänderten städtebaulichen Konzeptes für das geplante Marktcenter“ – so heißt der Tagesordnungspunkt, den die Uelzener Stadtverwaltung heute Abend in den nicht öffentlichen Teil der Sitzung des Bauausschusses gestellt hat.

Alles zum Thema Markcenter Uelzen gibt es auf unserer Themenseite.

Dahinter verbirgt sich ein Thema mit viel Sprengstoff. Denn der Plan der Stadt, das im Bau befindliche Marktcenter am Veerßer Tor mit zwei „Zugpferden“ zu einer Attraktion zu machen, die Menschen aus der gesamten Region anzieht, ist offenbar gescheitert. Der Investor HBB will vielmehr Änderungen bei der Bestückung des Einkaufscenters durchsetzen. Von einem Elektrofachmarkt, von dem sich die Stadtpolitik so viel versprochen hatte, ist bei der Neuausrichtung keine Rede mehr.

Ein ausführlicher Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Mehr zum Thema

Kommentare