Der 25-Millionen-Bau

Marktcenter: Tausende strömen am ersten Tag ins größte Einkaufszentrum Uelzens

+
Großer Andrang gestern an der Veerßer Straße: Das größte Einkaufszentrum der Stadt wurde mehr als ein Jahrzehnt nach ersten Planungen eröffnet. Im angrenzenden Parkhaus gibt es auch kostenfreie Parkplätze.

Uelzen. Es ist 11.12 Uhr am gestrigen Donnerstag und für die Hansestadt Uelzen ist es ein neues Kapitel als Einkaufsstadt: Vor dem Marktcenter fällt das rote Band, zerschnitten in drei Teile durch Bürgermeister Jürgen Markwardt und Reinhard Mussehl, Projektentwickler der HBB.

Bei diversen Spielen konnten kleine, aber auch große Preise gewonnen werden.

Nein, große Worte wollten sie nicht machen, sagen beide und doch gehen sie vor zahlreichen Schaulustigen auf die Baugeschichte ein. Für Uelzen sei das Marktcenter am südlichen Innenstadtrand ein echter Gewinn, meint Jürgen Markwardt und drückt seine Zuversicht aus, dass die Geschäfte in dem 25-Millionen-Projekt gut angenommen werden. Schon in den frühen Morgenstunden sind erste Besucher ins Marktcenter geströmt, haben sich im Parkhaus die 676 Parkplätze gefüllt. Die meisten der zehn Geschäfte setzen auf Erlebniseinkauf, es sind Preise beim „heißen Draht“ und beim Reaktionstest zu gewinnen, locken Gewinnspiele und diverse Verkostungen. Schnell bilden sich lange Schlangen an den Probierständen, egal ob es etwas zu essen oder zu trinken gibt. Die Kunden lassen sich Zeit, gehen auf Erkundungstour, da reichen die 90 freien Minuten Parkzeit eigentlich nicht aus. Doch wen schert das am Eröffnungstag schon? Allein wer das Marktcenter mit dem Auto über die Veerßer Straße verlassen will, braucht etwas Geduld, denn auch dort bildet sich schnell eine lange Schlange.

Von Dirk Marwede

Marktcenter-Start– so lief die Eröffnung 

Mehr zum Thema

Kommentare