VA stimmt Antrag des Investors auf Bauverschiebung zu / „Plan B“ existiert nicht

Marktcenter: Stadt verlängert Frist

+
Bilder von früher: Sobald klar, dass das Marktcenter auf dem ehemaligen Wochenmarkt-Gelände entstehen soll, wurden die hohen Bäume dort gefällt.

Uelzen. Ruhig, gelassen, zuversichtlich – mit diesen drei Attributen lässt sich die Einstellung von Bürgermeister Otto Lukat, Stadtrat Jürgen Markwardt und Baudezernent Karsten Scheele-Krogull hinsichtlich der Entwicklung rund um das Marktcenter beschreiben.

Gestern erläuterten die drei Stadtvertreter den am Vortag im Verwaltungsausschuss mit „breiter Mehrheit“ gefassten Beschluss, einer vom Investor HBB (Hanseatische Bau- und Betreuungsgesellschaft) beantragten Fristverlängerung beim Baubeginn des Marktcenters zuzustimmen.

Von Andreas Becker

Den ungekürzten Artikel lesen Sie in der AZ. 

Mehr zum Thema

Kommentare