Abgesacktes Gebäude stabilisiert / Eröffnung des Einkaufszentrums am 30. Juni

Marktcenter: Sanierung von Parkhaus ist „abgeschlossen“

+
Auffahrt zum sanierten Parkhaus am Marktcenter: Das Gebäude sei stabilisiert worden, erklärt die Stadt.

nre Uelzen. Auf den Etagen wurden gestern noch Gitter installiert, in der Nacht schaltet sich aber bereits die Beleuchtung ein: Die Sanierung des abgesackten Parkhauses am Marktcenter ist nach den Worten von Uelzens Stadtbaurat Karsten Scheele-Krogull „abgeschlossen“.

Während der jüngsten Sitzung des Bauausschusses war der Stadtbaurat von der SPD-Ratsfrau Karin Mühlenberg gefragt worden, wie es um die Sanierung des Parkhauses stünde. Wie berichtet, war der Rohbau des rund 2400 Quadratmeter Grundfläche umfassenden Parkhauses im Frühjahr um 17 Zentimeter abgesackt und daraufhin gesperrt worden. Ihr gegenüber, so Karin Mühlenberg, habe es immer wieder Aussagen gegeben, wonach der Bau um weitere Zentimeter abgesackt sei. Das konnte Karsten Scheele-Krogull nicht bestätigen. Das Parkhaus sei stabilisiert worden und habe ein neues Fundament bekommen, so der Stadtbaurat während der Sitzung.

Von dem Investor des Marktcenters, der Hanseatischen Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft, war nach der Sperrung ein Sanierungskonzept vorlegt worden. Demnach wurden in den vergangenen Wochen große Mengen von Erdreich zunächst ausgehoben. Für die Stabilität des Marktcenters und des Parkhauses waren schon bei Baubeginn 1700 Pfähle in das Erdreich gerammt worden. Während der Sanierung sollten weitere solcher Pfähle in den Boden gerammt werden.

Das Marktcenter soll am 30. Juni seine Türen erstmals mit einem Rewe, einer Aldi-Filiale und weiteren Geschäften öffnen. Im sanierten Parkhaus ist Platz für 600 Fahrzeuge.

Mehr zum Thema

Kommentare