Investor: Alle Geschäftsräume sind vermietet / Parkhaus sackt ab

Uelzens Marktcenter öffnet später

+
12 700 Quadratmeter Fläche, rund 25 Millionen Euro teuer: Das neue Marktcenter am südlichen Innenstadteingang. Foto: tm

Uelzen. In der Kommunikation zwischen der Uelzener Stadtverwaltung und dem Marktcenter-Investor HBB scheint es weiter zu knirschen:

Während aus dem Rathaus bis zuletzt verlautete, das 25-Millionen-Euro-Projekt werde im Frühjahr eingeweiht, lässt die Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft jetzt eine PR-Beraterin in einer Pressemitteilung verkünden, dass die Eröffnung für Sommer 2016 geplant sei. Als Grund für diesen neuen Termin nennt die HBB auf Nachfrage die „notwendig gewordene Umplanung des Mieterkonzeptes“. Die ursprüngliche Vorgabe, einen Elektromarkt anzusiedeln, hatte sich als nicht umsetzbar erwiesen (AZ berichtete).

[...]

Keinen Einfluss auf den Eröffnungstermin hat laut Stadt Uelzen das Absacken des ans Marktcenter angrenzenden Parkhauses, in dem rund 600 Autos einen Stellplatz finden sollen. Laut Stadtsprecherin Ute Krüger habe die Bauaufsicht der Stadt mit einem eigens beauftragten Prüfingenieur die Standsicherheit des Gebäudes kontrolliert. „Sie ist nicht gefährdet“, so Krüger zum Ergebnis. Aktuell habe der Investor HBB neue Messungen in Auftrag gegeben.

Von Thomas Mitzlaff

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Kommentare