Schlusspunkt einer mehr als zehnjährigen Projektgeschichte in Sicht

Das Marktcenter öffnet Ende Juni

+
Die Fassadenarbeiten sind so gut wie abgeschlossen. Nun wird im Inneren gearbeitet – am 30. Juni soll Eröffnung sein.

Uelzen. Das Marktcenter am Veerßer Tor soll am Donnerstag, 30. Juni, eröffnen. Eine vom Investor des 25 Millionen Euro schweren Projektes mit der Öffentlichkeitsarbeit betraute Agentur bestätigte auf Anfrage entsprechende AZ-Informationen.

Mit der Eröffnung wird eine mehr als zehnjährige Entstehungsgeschichte voller Höhen und Tiefschläge ihren Schlusspunkt finden.

Erste Überlegungen für ein Einkaufszentrum am Veerßer Tor gab es bereits 2003. Gut zwei Jahre später wird das Projekt ausgeschrieben, allerdings kommen die Ergebnisse nicht zum Tragen. Das Ausschreibungsverfahren muss wiederholt werden, weil es nicht den Anforderungen für ein solch großes Projekt entspricht. 2010 folgt der zweite Versuch: Die Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft (HBB) kann das Rennen für sich entscheiden und vermeldet nach ersten Planungen auch, dass Mediamarkt als einer von zwei großen Mietern für das Vorhaben gewonnen werden konnte. Der frühere Bürgermeister Otto Lukat im Jahr 2012: „Der große Wurf ist gelungen, der die Stadt voranbringen soll. Wir erwarten, dass ein Ruck durch unsere Stadt geht.“ Die Euphorie schwindet aber, als es immer wieder zu Problemen bei dem Vorhaben kommt. Wegen Preissteigerungen in der Baubranche muss HBB die Pläne für das Marktcenter noch einmal überarbeiten; Mediamarkt sagt als Mieter ab. An die ursprünglich geplante Eröffnung im Herbst 2013 ist zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zu denken. Durch die lange Suche nach einem Ersatzmieter für Media-Markt – Aldi konnte gewonnen werden –, und zuletzt Statikschwierigkeiten beim Parkhaus verstrich auch der zweite ins Auge gefasste Eröffnungstermin in diesem Frühjahr.

Von Norman Reuter

Mehr zum Thema

Kommentare