46-Jähriger landet nach Angriff in Polizeizelle / Widerstand gegen Platzverweis

Mann stößt Frau Besenstiel in den Bauch

+

kah Uelzen. Ein familiärer Streit am vergangenen Dienstag ist eskaliert: In den Abendstunden rief eine 47-Jährige bei der Polizeidienststelle an und bat um Hilfe. Sie sei von ihrem Mann geschlagen worden. Die Beamten rückten sofort aus.

Dort angekommen, gab die Frau an, von ihrem 46-jährigen Mann mehrmals gegen den Kopf geschlagen worden zu sein. Außerdem habe er ihr mit einem Besenstiel in den Bauch gestoßen.

Laut Polizei sollen in der Wohnung mehrere Gegenstände umgestoßen gewesen sein, was auf Handgreiflichkeiten hinweisen könnte. Die Polizisten erteilten dem Mann einen Platzverweis. Dem widersetzte er sich aber: Er wohne schließlich auch dort, er werde nicht gehen, so beschrieb die Polizei gestern seine Reaktion.

Mehrfache Anordnungen der Polizei, die Wohnung zu verlassen, blieben ohne Erfolg, der 46-Jährige ignorierte sie. Die Beamten mussten den Platzverweis schließlich erzwingen. Sie nahmen den Mann mit und steckten ihn für eine Nacht in eine Polizeizelle in Uelzen.

Gestern morgen wurde der Mann zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt. Unterdessen sollte die Frau die Gelegenheit haben, sich bei Bedarf eine andere Unterkunft zu suchen. Sie wurde bei dem handgreiflichen Streit leicht verletzt, musste aber nicht stationär in die Klinik.

Kommentare