Polizei sucht Zeugen in Bad Bodenteich / Außerdem: Handtaschendiebe schlagen in Uelzen zu

Mann liegt schwer verprügelt auf Kanalbrücke

Bad Bodenteich/Landkreis. Ein 37-jähriger Mann wurde am Sonntag auf der Fußgängerbrücke des Elbe-Seitenkanals in Bad Bodenteich/Ecke Kanalstraße gefunden – der Mann hatte schwere Kopfverletzungen, die von Schlägen und vermutlich Tritten stammen.

Der Portugiese liegt noch immer im Krankenhaus und gab an, er habe sich am Abend in einem Pub beziehungsweise einer Disco aufgehalten und dort mit Frauen auf Englisch unterhalten. Außerdem sei er auf einem Weinfest gewesen – die Polizei vermutet, es handelt sich um das in Soltendieck. Der 37-Jährige erinnert sich, dass er von einem Unbekannten angesprochen wurde, diesen aber nicht verstanden habe. Dann sei er geschlagen worden. Dabei sollen noch weitere Männer anwesend gewesen sein. Zeugen, die Angaben zu dem Aufenthaltsort des Mannes in der Nacht zum Sonntag machen können, oder Zeugen der Körperverletzung werden gebeten, sich bei der Polizei Uelzen zu melden: (0581) 930-135 oder -215.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. Am Montag zwischen 12.45 und 12.55 Uhr wurde einer 79-Jährigen ihre Handtasche aus dem Rollator entwendet, als sie in einem Geschäft an der Bahnhofstraße einkaufte. Ebenfalls am Montag zwischen 12 und 12.30 Uhr wurde einer 64-Jährigen die Handtasche gestohlen, als sie in einem Warenhaus an der Gudesstraße einkaufte. Die Frau hatte ihre Handtasche auf eine Bank gestellt und nur kurz aus den Augen gelassen. Hinweise erbittet auch hier die Polizei Uelzen.

Rosche. Unbekannte bauten in der Zeit von Sonntag- bis Montagabend von einer Feldberegnungsanlage in der Feldmark „Neuland“ zwischen der L 254 und der B 493 ein Solar-Panel samt Steuergerät ab. Hinweise nimmt die Polizei Rosche, (0 58 03) 6 91, entgegen.

Wrestedt. Einbrecher drangen in der Nacht zu Dienstag in ein Büro an der Straße Am Mühlenteich in Wrestedt ein. Die Täter durchsuchten mehrere Schränke, stahlen jedoch nichts. Hinweise erbittet die Polizei Wrestedt, Telefon (0 58 02) 44 67.

Lüneburg. Vier Reifensätze, drei davon auf Alu-Felgen, haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag von einem Gelände eines Autohandels an der Hamburger Straße in Lüneburg gestohlen. Die Täter bauten die Reifensätze von vier Pkws ab. Außerdem wurden in dieser Nacht auch von einem BMW, der an der Graf-Schenck-von-Stauffenberg-Straße geparkt stand, die Reifen abgebaut. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Telefon (0 41 31) 83 06 22 15, entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare