Die Geschehnisse zum Nachlesen

Das war das Uelzen Open R 2015

+

ri Uelzen. Das Uelzen Open Air 2015 war wieder ein voller Erfolg. Peter Maffay mit Überraschungsgast The Common Linnets, Stefanie Heinzmann, Laith Al-Deen, Wingenfelder und die Germein Sisters sorgten für ausgelassene Stimmung.

Alle Geschehnisse vom Festivaltag gibt es hier nocheinmal zum Nachlesen.

Fotos vom Uelzen Open R 2015

Das Uelzen Open R 2015 in Bildern

23:14 Uhr: Das war das Uelzen Open R 2015! Dutzende Fotos gibt es bereits morgen auf az-online.de. Am Dienstag gibt es drei Sonderseiten zum Festival in der AZ zum nachlesen. Danke für das Verfolgen des Konzertes in unserem Ticker! Wir wünschen unseren Lesern einen entspannten Pfingstmontag!

23:00 Uhr: Um Punkt 23 Uhr verabschiedet sich Maffay von seinen Fans. FFN-Morgenmän Franky wünscht den Besuchern einen guten Heimweg.

Die Bühne ist zum Ende des Festivals rappevoll: Neben Maffay und seiner Band stehen Laith Al-Deen und The Common Linnets am Mikrofon.

22:59 Uhr: Als wollen sie nicht zum Abschluss kommen: Die Stimmung auf und vor der Bühne ist so gut, dass Peter Maffay mit seinen Kollegen am Liebsten die Nacht durchmachen würden. Doch früher oder später muss es so sein: Die Musik verklingt.

22:43 Uhr: The Common Linnets und Laith Al-Deen sind auf der Bühne. Gemeinsam mit Maffay singen sie zum Abschluss 'Zauber der Nacht'.

22:39 Uhr: 'Freundschaft', ein Lied aus Maffays Tabaluga-Album, wird vorgetragen. Der Text steht dazu an der LED-Wand, die Fans singen mit.

22:30 Uhr: Peter Maffay und seine Band kommen langsam zum Ende. Sie rufen nocheinmal zum Ausrasten auf und sich auf die kleine Zugabe gefasst zu machen, bevor die Lichter erlischen.

22:10 Uhr: Mittlerweile ist es dunkel. Das Licht von der Bühne taucht die Almased-Arena in ein buntes Farbenmeer. Die Menge tobt, Maffay hat seinen Spaß.

The Common Linnets sind als Überraschungsgast da!

21:31 Uhr: Welche eine Überraschung! The Common Linnets, der niederländische ESC-Act aus dem Vorjahr, steht plötzlich auf der Bühne! Sie singen ihren Song 'Calm after the storm' und begeistern das überraschte Publikum.

21:28 Uhr: Die Fans sind trotz des langen Tages immernoch bester Laune. Kein Wunder bei noch 17 Grad und der starken Auftritte!

21:18 Uhr: Es wird langsam dunkel; Über der Almased-Arena geht die Sonne unter. Die Germein Sisters stehen immernoch mitten im Publikum und fallen dort mit ihren sommerlichen Outfits auf.

20:59 Uhr: Peter Maffay grüßt Uelzen und wünscht eine gute, gemeinsame Zeit. "HAUT REIN!" Ruft er ins Mikrofon.

20:45 Uhr: Los geht's! Mister Tabaluga heizt Uelzen so richtig ein! Die Menge jubelt!

20:33 Uhr: Peter Maffay lässt sich im Backstage-Bereich sehen. gleich geht's los!

20:27 Uhr: Ungewöhnlicher Vorfall beim DRK: Eine Frau wandte sich an die Rettungskräfte, da sie ihren Ehering nicht vom finger bekam. Die Helfer schmierten den Finger ein und zogen den Ring ab.

20:20 Uhr: Maffay versus Blumenkübel! Ein Crewmitglied erzählt einem Kollegen, dass der Sänger heute Morgen mit seinem Auto in Uelzen einen Blumenkübel gerammt hat und sich nun darüber ärgert. Ob das stimmt? Die AZ hat bei Maffay nachgefragt. Er wusste wohl Nichts davon.

20:15 Uhr: "Uelzen, seid nett zueinander!" Mit diesen Worten verabschiedet sich Stefanie Heinzmann von ihren Fans. In einer halben Stunde geht's weiter!

20:08 Uhr: Wingenfelder wollen noch was vom Tag haben, was bei dem schönen Wetter verständlich ist. Daher machen sie sich nach ihrem Auftritt auf den Weg nach Hause.

19:50 Uhr: My man is a mean man! Mit diesem Song wurde die Sängerin berühmt. Die Fans sind natürlich textsicher.

Stefanie Heinzmann gibt alles.

19:33 Uhr: Stefanie singt einen Song, den sie für ihre beste Freundin geschrieben hat. Dazu fordert sie das Publikum auf, mit dem Hintern zu schunkeln.Was das wohl für eine Bedeutung hat?

19:24 Uhr: Die Fans singen lautstark mit. In der goldenen Frühlingssonne ist die Stimmung kaum zu überbieten.

19:10 Uhr: Stefanie Heinzmann steht auf der Bühne! Sie singt ihren derzeitigen Hit "In the End". Doch Ende ist hier noch lange nicht.

19:04 Uhr: Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwardt ist auch auf dem Uelzen Open R. Während die Germein Sisters fleißig Autogramme vor der Bühne geben, macht er schnell ein Foto mit den Mädels.

19:05 Uhr: Das DRK gibt derweil bekannt, dass es schon sieben Fälle gegeben hat: Kreislaufschwäche, Pflasterherausgabe sowie ein Besucher, der sich den Finger klemmte.

19:00 Uhr: Schneller Fototermin mit Laith: Mehrere Fans verewigen sich auf einem Bild mit ihm. Stefanie Heinzmann steht schon hinter der Bühne und wartet auf ihren Auftritt.

18:50 Uhr: Auch der dritte Act des Tages verabschiedet sich von der Bühne. In 30 Minuten wird Stefanie Heinzmann weiter rocken.

Laith Al-Deen rockt die Bühne.

18:41 Uhr: "Einen haben wir nich, bevor wir euch in die wundervollen Hände von Frau Heinzmann übergeben!" Laith Al-Deen hat gleich Feierabend.

18:30 Uhr: Stefanie Heinzmann schwärmt im AZ-Interview von den anderen Bands und ihrem Tourleben. Was sie alles zu erzählen hat, ist am Dienstag auf zwei Sonderseiten in der AZ zu lesen.

18:26 Uhr: 'Keiner ist wie du'. Der Sänger ist bester Laune, das Publikum auch.

18:18: Uhr: 'Dein Lied' singt Laith. Und er fragt das Publikum: "Könnt ihr es hören?" Die Fans sind durchweg textsicher.

18:05 Uhr: Einige glückliche Fans treffen Stefanie Heinzmann gerade im Backstage-Bereich. Sie erzählt ihren Anhängern gerade, wie so ein Tag vor und nach einem Konzert aussieht.

17:56 Uhr: Kleine Zeitreise zurück ins Jahr 2000 mit dem Song Bilder von dir.

Denn alles an dir macht mich so weich: Laith Al-Deen knieht vor Uelzen nieder.

17:50 Uhr: Denn alles an dir... Die Menge singt zu Al-Deens Erfolgssong mit.

15:47: Laith Al-Deen betritt die Bühne! Er rockt die Almased-Arena nun für eine Stunde.

17:40 Uhr: "Ein Pflaster und einen Kreislaufkollaps" hat Meike Karolat vom DRK heute schon mitgemacht. Es ist in erster Linie das Wetter, das den Leuten zu Schaffen macht.

17:27 Uhr: Die Polizei meldet ebenfalls keine besonderen Vorkommnisse, erwartet heute auch keine Unruhe mehr. Leiter des Einsatzdienstes der Polizei Ralf Munstermann: Wir haben super Wetter und super Stimmung. Eigentlich ist nur der abfließende Verkehr nach dem Open Air zu regeln.

17:20 Uhr. Wer zufällig mit dem Hund bei Westerweyhe durch den Wald geht, wird keine Ruhe haben. Man hört das Konzert bis dort, meldet uns eine Leserin.

17:17 Uhr: Zwei Acts hat Uelzen schon gesehen! In einer halben Stunde wird sich auch Laith Al-Deen die Ehre geben.

17:14 Uhr: Time to wonder ist die Zugabe der Beiden. Auch dieser Song stammt aus ihrer alten Band.

Die Wingenfelder-Brüder machen Stimmung.

17:08 Uhr: Der letzte Song, so Kai Wingenfelder, heißt Klassenfahrt. Dann haben die Jungs 45 Minuten Power von der Bühne verteilt.

17:04 Uhr: Won't forget these days! Die Menge singt den Klassiker von 'Fury in the Slaughterhouse' mit, damit dieser Tag unvergesslich wird.

16:58 Uhr: Die Sonne brennt, Kopfbedeckungen wohin man sieht: Von Strohhüten über Basecaps bis zu Kopftüchern und sogar vereinzelte Cowboyhüte im Publikum.

16:55 Uhr: "Wie sprangen in die Nacht": Laut und gefühlvoll geht es in der Almased-Arena zu.

Eine gerissene Saite? Kann ja mal passieren. Es geht direkt weiter!

16:52 Uhr: Ups! Eine gerissene Saite auf der Gitarre unterbricht die Jungs. Schnell ist sie ausgetauscht und der nächste Song kommt.

16:48 Uhr: Das DRK vermeldet indeß keine größeren Zwischenfälle. Einige Kleinigkeiten aufgrund des Wetters gebe es dennoch.

16:39 Uhr: Die Brüder kamen gerade erst aus Spanien und sind froh, heute in Uelzen spielen zu können. Fast so warm ist es hier auch: Bei 19 Grad und knallender Sonne flüchtet Moderator Franky verschwitzt in seine Garderobe. Viel Wasser trinken ist für die Festivalbesucher heute wichtig!

16:33 Uhr: Da es einige Autofahrer nicht wissen: Die Albrecht-Thaer-Straße ist für Autofahrer komplett gesperrt. Der Verkehr wird über die Hauenriede umgeleitet.

16:25 Uhr: Die Wingenfelder-Brüder sind auf der Bühne!

16:15 Uhr: Das war der erste Act des Tages! In rund 15 Minuten geht es weiter...

15:59 Uhr: Aus Popsongs eine gefühlvolle Country-Version zaubern: Die Germein Sisters können es!

15:55 Uhr: "Guten Tag. Mein Name ist Georgia. Das ist meine Schwester Ella. Das ist meine Schwester Clara. Der nächste Song ist über Brüder und Schwestern." So kündigt Georgia Germein den nächsten Song Hey Brother, gecovert von Avicii, an. Die Mädels haben deutsch gelernt!

15:44 Uhr: ES GEHT LOS! Die Germein Sisters erobern die Bühne mit ihrem australischen Charme und dem Song "Da Da Doo".

15:40 Uhr: FFN-Morgenmän Franky kommt auf die Bühne. Er begrüßt die Fans und fragt in die runde, wer nach dem eurovision song contest am Vorabend ausgeschlafen ist.

15:03 Uhr: Die Germein Sisters sind noch beim Soundcheck, während die ersten Besucher in die Arena gelassen werden. Es herrscht gute Laune.

Vor den Eingängen wird's voll!

14:56 Uhr: "Achtung!" ruft eine Besucherin. Der Blick geht in Richtung Pforten: In diesen Minuten beginnt der Einlass.

14:40 Uhr: Erster Einsatz für die Rettungskräfte. Bei der Hitze ist eine Frau kollabiert und muss im Rettungswagen versorgt werden.

14:30 Uhr: Hunderte Fans stehen vor den Toren der Almased-Arena. Um 15 Uhr beginnt der Einlass.

Fotos vom Bühnenaufbau

Uelzen Open R: Bühne steht bereit

Kommentare