Lieber roh als ...

. . .   gekocht isst der Uhlenköper jegliche Form von Gemüse. Am besten direkt aus dem Gemüsegarten – eben nur ein wenig abgespült, damit der Dreck nicht so sehr zwischen den Zähnen knirscht.

Und seit kurzem kann der Uhlenköper nun auch eine neue Sorte, die ihm roh besser als gekocht schmeckt, auf seine Liste setzen: Spargel. Bisher hatte er es nie gewagt, aber neulich beim Spargel-Schälen hat er einfach mal in eine dünne Stange gebissen. Lecker. Vor allem nicht ganz so penetrant und leicht bitter wie nach dem Kochen. Und so musste der Uhlenköper doch glatt aufpassen, dass noch genügend Spargelstangen zum Kochen übrigbleiben, denn außer unserem gefiederten Freund fand niemand anderes Gefallen an der frisch entdeckten Rohkost. Doch was könnte an Energie gespart werden, wenn alle auf das überflüssige Kochen verzichten würden. Kein Strom und Gas für warmes Gemüse, fordert hier einfach mal der.

Kommentare