Die Liebe...

. . .  ist ein seltsames Spiel, heißt es in einem Schlager der 1960er-Jahre. Uhlenköpers 15-jährige Nichte, von der er an dieser Stelle schon öfter berichtet wurde, musste nun feststellen, dass viel Wahres in der Liedzeile steckt.

Sie hat, wie sie ihrem Onkel niedergeschlagen berichtete, sich gleich in zwei Jungs in ihrer Klasse verguckt. Der eine ist mehr der Streber, wie sie sagt, aber sooo süß. Blaue Augen habe er und ein schönes Lächeln. Der andere eine wild-freche Frisur, sei beliebt in der Klasse, aber nicht – Zitat – die hellste Leuchte am Himmel. Für wen solle sie sich nun entscheiden?, fragte sie den Uhlenköper. Der konnte ihr nur schwer etwas raten. Er hörte sich ihr Dilemma geduldig an und meinte dann: Sie solle mal ganz tief in sich hineinhorchen und hören, für wen das Herz wohl mehr schlage. Denn „Liebe kommt aus dem Herzen“ heißt es in einem anderen Lied. Da steckt auch vieles Wahres drin, meint der Uhlenköper.

Rubriklistenbild: © Repro

Kommentare