„Kneifzange“ und „Pulverisierer“ rücken Brücke zu Leibe

kah Uelzen. Wüst sieht es aus auf der Uelzener Greyerbrücke. Momentan werden der Fahrbahnbelag und der Bürgersteig abgerissen.

Die beiden an die Baggerarme aufgesetzten Geräte, die dabei das Hauptwerk verrichten, nennen die Bauarbeiter „Kneifzange“ (links) und „Pulverisierer“ (rechts). Erstere trennt die Betonplatten auseinander, die Bagger reichen sich die Betonstücke, und der dinosaurierartige „Pulverisierer“ zerquetscht sie anschließend zu Geröll. Im weiteren Verlauf des Abrisses wird die Brücke mittig zersägt, ein Kran hebt die einzelnen Teile dann aus den Sockeln. Foto: Hasse.

Kommentare