Tag der offenen Tür beim Kinderschutzbund

Hilfe für die Jüngsten

+
Kompetente Hilfe aus der Kleiderkammer: Theo Hölscher (von links), Imke Brammer-Rahlfs, Maria Hölscher und Bernd Fischer bewundern die Arbeit des Kinderschutzbundes.

Uelzen. Mitglieder, Spender, Förderer und Helfer folgten der Einladung des Kinderschutzbundes Uelzen zu ihrem Tag der offenen Tür.

„Sehr interessant, wie hier praktisch und unbürokratisch geholfen wird“, freut sich Theo Hölscher, Vorstand der Uelzener Versicherungen, die unter vielen anderen Uelzener Unternehmen und Institutionen zu den regelmäßigen Unterstützern des Kinderschutzbundes gehören. „Wir wollen soziale Verantwortung in unserer Region übernehmen“, begründet er das Engagement.

In der Kleiderkammer bewundern die Besucher die perfekt sortierten Gummistiefel, Schulranzen und Winterjacken. „Professionelle Logistik“, stellt einer von ihnen anerkennend fest, die hier von den ehrenamtlichen Helfern geleistet werde.

Von Angelika Jansen

Mehr zum Kinderschutzbund lesen Sie in der Montagsausgabe der AZ.

Kommentare