Polizeibericht: Auto mit vier jungen Leuten überschlägt sich bei Rassau / Häusliche Gewalt in Uelzen

Und keiner will gefahren sein...

Uelzen. Eine Woche lang darf ein 38-jähriger Uelzener die Wohnung, in der er mit seiner Lebensgefährtin wohnt, nicht mehr betreten. Der Mann hatte am Donnerstagabend die Frau mehrfach geschlagen und an den Haaren gezogen. Er pustete 1,9 Promille.

Außerdem stellten Polizisten bei dem 38-Jährigen eine kleinere Menge Marihuana sicher.

Weitere Polizeimeldungen

Rassau. Mit einem nicht zugelassenen Renault Clio verunglückten am späten Freitagabend fünf junge Leute bei Rassau. Der Wagen war in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen, hatte sich überschlagen und blieb im Graben liegen. Die Polizei traf vier Insassen im Alter von 14, 22, 22 und 23 Jahren an, die leicht verletzt waren und behaupteten, der Fahrer sei geflüchtet. Ob es diese fünfte Person überhaupt gibt, ermittelt jetzt die Polizei. Bei dem 14-Jährigen stellten die Beamten auch noch einen Teleskopschlagstock sicher und leiteten ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Uelzen. Rund 12 000 Euro Schaden entstand am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall auf einem Parkstreifen am Schützenplatz. Ein 21-jähriger Autofahrer hatte auf regennasser Fahrbahn beim Abbiegen die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war gegen zwei geparkte Autos geprallt.

Adendorf. Im Heizungsraum einer Doppelhaushälfte an der Kastanienallee ist am Donnerstagabend ein Brand ausgebrochen. Die Wohnung ist durch erhebliche Rußbildung unbewohnbar. Wahrscheinlich hatte es einen Funkenflug beim Anheizen eines Holzofens gegeben.

Lüneburg. Schwer verletzt wurde ein 13-jähriger Junge gestern Früh auf dem Schulweg im Stadtteil Kaltenmoor. Das Kind soll falsch herum auf einem Radweg gefahren und dann unvermittelt auf die Fahrbahn gebogen sein. Eine 41-jährige Autofahrerin konnte nicht mehr bremsen.

Die aktuellen Polizeimeldungen stehen täglich in der gedruckten AZ, im E-Paper sowie auf az-online.de.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare