991 Menschen beziehen im Kreis Asylleistungen

Region erfüllt Soll: Keine neuen Flüchtlinge im Kreis Uelzen

+
Vor einem Jahr erreichten Sonderzüge mit hunderten Flüchtlingen Uelzen.

nre Uelzen. Auch wenn die Zahl der in Deutschland ankommenden Flüchtlinge zuletzt wieder gestiegen ist: Die Zahl der im Landkreis Uelzen lebenden Flüchtlinge wird sich vorerst nicht merkbar verändern.

Derzeit sind im Kreis 991 Flüchtlinge gemeldet, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen. 747 von ihnen haben in den vergangenen Monaten einen Asylantrag gestellt. Wie die Kreisverwaltung auf Anfrage mitteilt, gebe es bislang keine neue Zuteilungsquote für den Landkreis. Über die Zuteilungsquote regelt das Land Niedersachsen, wie viele Flüchtlinge eine Kommune in einem Zeitraum aufzunehmen hat.

In den Monaten Mai, Juni und Juli erreichten im Durchschnitt jeweils 16 200 Flüchtlinge Deutschland. Im August stieg die Zahl auf 18 100. Im Vergleich: Vor einem Jahr kamen mehr als 100 000 Flüchtlinge pro Monat. Die Flüchtlingskrise prägte seinerzeit auch die Region: Sonderzüge mit hunderten Flüchtlingen an Bord rollten am Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen ein. Turnhallen wurden zu Notunterkünften: Wo steht Uelzen heute beim Thema „Flüchtlinge und Integration“?

Kommentare