„Keine Innenstadt-Zukunft ohne Auto-Kunden

Ihr Textmr Uelzen. Kurz vor der heutigen Diskussion über die künftige Gestaltung der Marktstraßen ab 19 Uhr im Ratssaal des Rathauses hat sich der langjährige Vorsitzende des Wirtschafts- und Verkehrsausschusses, Helmut Breyer (CDU), zu Wort gemeldet. "Eine Zukunft ohne Pkw-Kunden ist für eine Innenstadt kaum vorstellbar", sagt der Ratsherr der Christdemokraten und verweist darauf, dass der städtische Handel zu einem großen Teil von der Landbevölkerung lebe.

"Wir müssen das verkaufen, was andere Städte nicht haben, wenn von zu hohem Verkehrsaufkommen in der Innenstadt die Rede ist – unsere breiten Straßen", meint Breyer. Durch die Umgehungsstraße werde die Innenstadt bereits stark entlastet. Darüber hinaus regt der Christdemokrat eine bessere Ausschilderung an, um die Marktstraßen weiter vom Durchgangsverkehr zu entlasten. Diese sollten dann "in ihrem derzeitigen Zustand mit einigen Verbesserungen erhalten bleiben", findet er."In der heutigen Zeit sollte man die Politik der kleinen Schritte machen", rät der Senior der Stadtpolitik.

Kommentare