Katasteramt: Gerichtstermin steht fest

+
Symbolfoto

dib Uelzen. Die Überreste des ehemaligen Katasteramtes sind auf dem Grundstück an der Ecke Gudesstraße/Mauerstraße bald nicht mehr sichtbar. Auf den Grundstückseigentümer wartet unterdessen eine Verhandlung am Amtsgericht Uelzen. Am 13. November muss sich der Lüneburger Immobilienmakler, gegen den das Amtsgericht Strafbefehl erließ, wegen unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfällen verantworten.

90 Tagessätze von jeweils 50 Euro sollte er zahlen, nachdem herausgekommen war, dass der Schutt mit Asbest und Schimmelpilzen verseucht ist.

Lesen Sie auch: Räumung hat begonnen

Da der Lüneburger Einspruch eingelegt hatte, muss nun mündlich verhandelt werden. Es sind auch ein Sachverständiger und drei Zeugen geladen.

Von Diane Baatani

Kommentare