Von Kannibalismus ...

. . .   zu sprechen, wäre doch zu viel des Guten. Aber: Frauen haben jetzt die Chance, Männer zu verspeisen. Eine Bäckerei, in der der Uhlenköper seine Brötchen kauft, wirbt mit der „Macho-Torte“.

Ein aus Marzipan geformter Schönling, der sich nur mit einem aus roter Lebensmittel angedeuteten Slip lasziv auf der von Sahne überzogenen Torte räkelt. Der Uhlenköper meint sogar ein angedeutetes Bärenfell gesehen zu haben. Vielleicht ist dies die geeignete Torte für einen Junggesellinnenabschied oder um den Trennungsschmerz nach einem Aus in der Beziehung zu betäuben – der Uhlenköper weiß es nicht. Der Spruch „Ich will dich vernaschen“ bekommt angesichts solcher Backkünste aber eine völlig neue Bedeutung. Auch passend: Ich habe dich zum Vernaschen gerne. Bei Geburtstagsrunden von Damen sprangen Stripper schon einmal aus der Torte, nun liegen die Kerle auf der Torte und erleben das Ende der Party – anders als die lebenden Kollegen aus der Torte – wohl in den seltensten Fällen. Sie werden verschlungen mit Haut und Haar. Doch Obacht: Das unbeherrschte Verzehr der Männerwelt kann Folgen haben. Denn dem Uhlenköper lag bei übermäßigem Genuss so manche Sahnetorte schon schwer im Magen. Und dabei befanden sich auf den Torten noch nicht einmal aus Marzipan geformte Frauen. Guten Hunger, wünscht der Uhlenköper.

Kommentare