Kältestarre ...

. . . . beim Uhlenköper. Unser Mann mochte es kaum glauben, welches meteorologische Schauspiel sich am Wochenende abspielte: Klirrende Kälte, ruppige Winde, ergiebige Schneefälle.

Hört denn das nie auf? Ist dieser unendlich lange Winter nicht bald endlich vorbei? Verzweifelt stellt der Uhlenköper wie viele seiner Mitmenschen diese Fragen. Und erhält ernüchternde Antworten: Bis zum Ende dieser Woche soll es inmitten der Lüneburger Heide winterlich bleiben. Nachttemperaturen im zweistelligen Minusbereich, auch tagsüber schafft es das Thermometer nicht in den Plusbereich. Vorsorglich hat der Uhlenköper schon einmal die aktuellen Reisekataloge durchgeblättert. Irgendetwas Richtung Süden, Hauptsache Wärme und Sonne satt. In einer Strandbar sitzen, Cocktails schlürfen und dem Rauschen der Brandung zuhören – das wäre die Erfüllung. Denn eines hat sich unser Mann fest vorgenommen: Ostereier im Schnee suchen – das tut er sich nicht an. Dann lieber rein in den Flieger und die Flucht ergreifen, plant der Uhlenköper. 

Kommentare