Junge Uelzenerin stirbt auf B71

Die 20jährige Uelzenerin war nach dem Unfall im Wrack eingeklemmt, Rettungskräfte konnten ihr nicht mehr helfen – die B 71 blieb bis in die Mittagsstunden voll gesperrt.

tm Uelzen/Spithal. Sie überholte einen Traktor und übersah dabei wahrscheinlich das entgegenkommende Auto: Eine 20-jährige Uelzenerin ist gestern Früh bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 71 zwischen Növenthien und Spithal getötet worden. Die fünf Insassen des entgegenkommenden Wagens erlitten teils schwere Verletzungen.

Nach Polizeiangaben isr die junge Frau mit ihrem Pkw auf der B 71 in Richtung Salzwedel unterwegs, als sie kurz hinter der Uelzener Kreisgrenze gegen 7.30 Uhr einen Trecker überholt. Dabei prallt sie mit ihrem Kleinwagen frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen, in dem fünf Menschen sitzen.

Die 20-Jährige wird in ihrem Wagen eingeklemmt und stirbt noch an der Unfallstelle. Die fünf Insassen des anderen Wagens, alle aus dem Raum Salzwedel, werden in die Krankenhäuser Uelzen und Salzwedel gebracht. Insgesamt sind mehrere Rettungswagen, ein Notarzt und 30 Kräfte der örtlichen Feuerwehren im Einsatz.

Für die Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße 71 bis Dienstagmittag voll gesperrt werden.

Kommentare