Polizei verschärft Ermittlungen gegen Täter / Einbrecher Im Neuen Felde auf frischer Tat geschnappt

Die Jagd auf Metalldiebe ist eröffnet

+

ib Uelzen/Landkreis. Ein 47-jähriger Mann und eine 43 Jahre alte Frau wurden am Donnerstag gegen 17.20 Uhr von einem Sicherheitsdienst auf einem Firmengelände an der Straße Im Neuen Felde in Uelzen dabei erwischt, wie sie gerade Kupferkabel stehlen wollten.

Nachdem die Personalien festgestellt worden waren, wurden die beiden nach Hause entlassen. Ob das Duo auch für weitere Kupferdiebstähle in Frage kommt, wird derzeit von der Polizei geprüft.

In den vergangenen Wochen ist ein deutlicher Anstieg von Metalldiebstählen – insbesondere von Dachrinnen und Fallrohren aus Kupfer – in der Region zu verzeichnen gewesen. Die Polizei hat deshalb ihre Ermittlungen und Maßnahmen in diesem Bereich intensiviert.

Die Diebe schlugen vor allem an Kirchen und Gemeindehäusern im Bereich Lüneburgs, im Raum Scharnebeck, in Bleckede und Dahlenburg sowie in der Stadt Uelzen und im Bereich Himbergen und Altenmedingen zu. Die Ermittler der Polizei gehen davon aus, dass der oder die Täter unter anderem mit Transportfahrzeugen – wie zum Beispiel Klein-Lkws – in den Abend- und Nachtstunden unterwegs sind. Bei ihren Taten demontieren die Diebe teilweise mit brachialer Gewalt Dachrinnen oder Regenfallrohre, vorzugsweise aus Kupfer.

Die Polizei sucht vor dem Hintergrund teils beträchtlicher Schäden nach den Tätern beziehungsweise Tätergruppen. Wer Hinweise zu entsprechenden verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben kann, sollte sich mit den Beamten in den Polizeidienststellen in Verbindung setzen. Auch Hinweise darauf, wo fehlende Dachrinnen und Regenfallrohre aufgefallen sind, werden erbeten.

Kommentare