Innenstadt: Die heiße Bauphase beginnt

Das erste Haus wird „platt“ gemacht: Das City-Dinner ist bereits abgerissen, als nächstes folgen die Nachbargebäude Wilgrü und Goldhaus Meyer-Nehls an der Gudesstraße in der Uelzener Innenstadt. Foto: Wendlandt

dib Uelzen. Die Abbrucharbeiten an der Gudesstraße/Ecke Schuhstraße in Uelzen haben begonnen. Nach dem City-Dinner werden in den kommenden Wochen auch noch das ehemalige Modehaus Wilgrü und das Goldhaus Meyer-Nehls abgerissen.

Auf dem Gesamtgrundstück entsteht ein etwa 2000 Quadratmeter großer Gebäudekomplex, in dem C&A einziehen wird. Zudem wird sich auf einer Fläche zwischen 100 und 150 Quadratmeter noch ein weiterer Mieter in dem Gebäude niederlassen, dessen Name noch nicht feststeht.

Für September ist der Baubeginn geplant, Mitte nächsten Jahres möchte der Investor Dennis Rossing von der Unternehmensgruppe „Rosco“ den Bau fertig sehen (AZ berichtete).

Parallel dazu wird in den kommenden Wochen auch das ehemalige Tepp & Tapp-Gebäude an der Schuhstraße abgerissen und dort ebenfalls ein Neubau hochgezogen, für Einzelhandel und Wohnungen.

Kommentare