„Inge R.“ rammt die Schleuse

Die Esterholzer Schleuse aus der Luft.

ib Uelzen-Esterholz. In der Esterholzer Schleuse gab es am Sonntag einen Schiffsunfall: Das 90 Meter lange Binnenfrachtschiff „Inge R.

“ war gegen 18 Uhr beim Einfahren in die neue Schleuse über die gelbe Drempelmarkierung gefahren, konnte nicht rechtzeitig stoppen und kollidierte mit der sogenannten Nothaltetrosse. Trotz des Nothaltesystems prallte das Schiff daraufhin gegen das Stahlgeländer der Besucherplattform, das teilweise aus der Betonverankerung gerissen wurde. Besucher befanden sich dort keine, niemand wurde verletzt.

Wegen technischer Mängel untersagten Beamte der Wasserschutzpolizei den Schiffsführern die Weiterfahrt.

Kommentare