Immer...

. . . ist es die falsche Schlange, an der sich Uhlenköper anstellt. Glaubt er jedenfalls. Denn hat er sich im Supermarkt in die Reihe der an der Kasse Wartenden eingereiht, geht es nebenan viel schneller voran.

Während vor ihm ganz umständliche Zeitgenossen nach Kleingeld in ihren Portmonnees wühlen, um nach gefühlten Stunden festzustellen, dass davon doch nicht genügend vorhanden ist, geht es in der anderen Schlange flott voran. Wechselt unser Mann dann allerdings hinüber, ist es so sicher wie das Amen in der Kirche, dass auch dort irgendwas bremst. Meistens geht es dann darum, dass Obst nicht ausgewogen wurde oder Strichcodes sich nicht auslesen lassen. Inzwischen hat er sich das Hin- und Herwechseln abgewöhnt und das Gefühl, dass er seine Einkäufe viel schneller erledigt als sonst, der Uhlenköper.

Kommentare