Uelzener Flugsportverein Cumulus lädt morgen zum Tag der offenen Tür / Beginn ist um 10 Uhr

Höhenflüge in Barnsen

+
Atemberaubende Flugmanöver erleben die Besucher des Flugtages.

Barnsen. Zum 40. Mal lädt der Uelzener Flugsportverein Cumulus am morgigen Himmelfahrtstag, 9. Mai, zum Tag der offenen Tür ein. Auch in diesem Jahr werden auf dem Flugplatz bei Barnsen tausende Besucher erwartet.

Die Gäste können sich ab 10 Uhr an zahllosen Flugvorführungen erfreuen, dabei je nach Geschmack Kaffee und Kuchen oder Gegrilltes und Kaltgetränke genießen. Zugleich verlangt der Tag nicht nur von den Piloten höchste Konzentration. Auch Frank Deneke und sein Team haben einen verantwortungsvollen Job.

Deneke ist seit mehr als zehn Jahren der Flugbetriebsleiter des Vereins. „Während wir an normalen Wochenenden täglich um die 100 Flugbewegungen haben, sind es am Tag der offenen Tür mehr als 400 allein von Motorflugzeugen“, erklärt der 49-jährige Hobbyflieger. Zum Vergleich: Der Hamburger Flughafen verzeichnete 2011 durchschnittlich 433 Starts und Landungen pro Tag. Um der Herausforderung gerecht zu werden, würden an dem Tag gleich drei Flugleiter auf dem Turm eingesetzt, statt sonst einem. „Anders sind die vielen Aufgaben nicht zu bewältigen“, sagt Deneke.

Flugleiter informieren die Piloten per Funk über die aktuelle Start- und Landerichtung auf der 800 Meter langen Asphalt-Piste, geben Auskunft über Windrichtung und Windstärke und überwachen die einzuhaltenden Sicherheitsabstände.

Mehr zum Flugtag lesen Sie in der AZ.

Impressionen vom Flugtag in Barnsen

Kommentare