Dritter Abschnitt der Arbeiten / Umfahrungen in beide Richtungen

Ab heute Umleitungen wegen B 4-Sanierung

+
Unter anderem dieses Stück der B 4 in Richtung Braunschweig muss ab heute umfahren werden.

Uelzen. Die Arbeiten an der Bundesstraße 4 gehen heute in eine neue Phase. Wie die zuständige Behörde mitteilt, beginnt Abschnitt drei der Straßenerneuerung.

Konkret müssen sich Autofahrer für die nächste Zeit auf folgende Umleitungen einstellen: Der Verkehr auf der Umgehungsstraße wird in Fahrtrichtung Braunschweig umgeleitet. Und zwar von der Anschlussstelle Molzen über die Landesstraße 250, über „Im neuen Felde“, weiter über „Im Böh“ auf die Kreisstraße 3, von der aus man wieder auf die B 4 kommt.

Für den Verkehr aus Richtung Uelzen, Kreisverkehr Johnsburg, gilt, dass an der Anschlussstelle Molzen in Fahrtrichtung Lüneburg nicht auf die Bundesstraße 4 aufgefahren werden kann.

Es gibt auch hier eine Umleitung. Diese erfolgt über die Kreisstraße 3 nach Neu Ripdorf, dann links auf die Birkenallee, weiter über die Bernhard-Nigebur-Straße und links auf die Tile-Hagemann-Straße, ab der Kreuzung Bundesstraße 71/Bundesstraße 191 (bei der AZ) rechts auf die Groß Liederner Straße, von wo aus man man wieder auf die Bundesstraße 4 in Fahrtrichtung Lüneburg gelangt.

Diese Umleitungen und die Arbeiten sind Teil der umfangreichen Straßenbelagserneu-erungen an der B 4 zwischen den Anschlussstellen Nordallee und B 71. Die Bauarbeiten erfolgen in fünf Bauphasen. In der heute beginnenden Bauphase wird weiterhin die Richtungsfahrbahn Lüneburg zwischen der Anschlussstelle Nordallee und der Anschlussstelle Molzen (Klärwerk) sowie zusätzlich die Auffahrt auf die Bundesstraße 4 in Fahrtrichtung Lüneburg erneuert.

Der Verkehr wird weiterhin auf der Richtungsfahrbahn Lüneburg einspurig durch den Baustellenbereich geführt. In Fahrtrichtung Lüneburg ist das Linksabbiegen im Bereich der Lichtsignalanlage Nordallee nach wie vor nicht möglich.

Kommentare