Heute beginnen die Arbeiten auf dem Marktcenter-Gelände

HBB richtet Baustelle ein

+
Für einige Wochen kann auf dem Marktcentergelände neben dem Kreishaus noch geparkt werden.

ib Uelzen. Ab heute, Dienstag, wird die Baustelle für das neue Marktcenter am Veerßer Tor eingerichtet. Zunächst wird ein Bauzaun um die nicht befestigte Fläche herum aufgestellt. Dort werden laut Stadtverwaltung bis zur 42. Kalenderwoche, also bis zum 14. Oktober, verschiedene Maßnahmen ausgeführt.

So müssen unter anderem die vorhandenen Sträucher und andere Gewächse gerodet werden, außerdem wird ein Steuerungskabel für die Regenwasseranlage verlegt. In einem Teilbereich des Geländes wird außerdem der Boden wegen Altlasten saniert – laut Stadt-Sprecherin Ute Krüger handelt es sich hierbei um eine Bodenverunreinigung durch Benzin.

Lesen Sie dazu auch:

"Wer soll es dann wagen?"

Konkurrenz droht mit Klage

Auf die Parksituation haben die genannten Arbeiten zunächst einmal kaum Auswirkungen, „weil dieser Bereich aufgrund der Baufahrzeuge und des Materials für die Greyerbrücke kaum noch zum Abstellen von Fahrzeugen genutzt wurde“, erläutert die Sprecherin. Die befestigte Fläche des ehemaligen Marktplatzgeländes steht also noch einige Wochen zum Parken zur Verfügung.

Nach und nach allerdings, je nach Baufortschritt für das 15-Millionen-Euro-Projekt, wird die Nutzung eingeschränkt, heißt es. „Hierzu und zu Ersatzparkflächen informiert die Stadtverwaltung rechtzeitig“, verspricht Ute Krüger. Als großer Ausweichparkplatz stehe die Fläche am Albrecht-Thaer-Gelände bereits fest.

Wie berichtet, hatte der Marktcenter-Investor HBB (Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft) Mitte vergangener Woche angekündigt, fristgerecht mit dem Bau beginnen zu können – obwohl mit dem Media Markt einer der beiden Ankermieter abgesprungen war.

Von Ines Bräutigam

Mehr zum Thema

Kommentare