Am hellichten Tage beschmieren Unbekannte Gebäudekomplex an der Hauenriede – Polizei sucht Zeugen

Graffiti-Sprayer verunstalten Verkaufsraum

+
Außenwände und Türen wurden beschmiert.

Uelzen. Schwarze unleserliche Schriftzüge an Türen, Außenwänden und Regalen haben Unbekannte am hellichten Tag an der Hauenriede hinterlassen. Mit Sprühdosen beschmierten sie am Dienstagnachmittag in vier Geschäften Innen- und Außenwände und blieben dabei unentdeckt.

Die Polizei Uelzen hat die Ermittlungen übernommen.

Im Getränkemarkt „Hol ab“ besprühten die Vandalisten zwischen 14 und 16 Uhr die Innenseite einer Tür zwischen aufeinander gestapelten Getränkekisten und einen Teil des Fußbodens. In den zwei Stunden war ein Mitarbeiter alleine im Verkaufsraum, der den Sprayer nicht bemerkt habe, erklärt Marktleiter Michael Franz. Als der zweite Kollege um 16 Uhr mit der Arbeit begann, sei die Tür bereits besprüht gewesen: „So etwas ist noch nie passiert.“ Die Mitarbeiter hätten bereits versucht, die Schmiererei zu beseitigen, aber „das bekommt man nicht so einfach ab“, weiß Franz.

Das Geschäft „Zoo & Co.“ wurde ebenfalls von außen besprüht, am Vorzelt wie auch rundherum das gesamte Gebäude mit denselben Schriftzügen sowie die Autowaschanlage auf der anderen Seite des Gebäudekomplexes. Auch im Lidl-Discounter nebenan wurden mit Sprühdosen an Wänden und Regalen zwischen den Waren schwarze Spuren hinterlassen. Eine Tür zum Nebenraum wurde ebenfalls besprüht, die Täter wurden auch dort nicht erwischt. Am Dienstag wurden in dem Discounter Lack-Dosen zum Verkauf angeboten. Dass die Unbekannten sich für die Sachbeschädigung dieser Dosen bedienten, kann Lidl nicht bestätigen.

Die Polizei Uelzen bittet um Hinweise unter Telefonnummer (05 81) 93 00.

Von Diane Baatani

Kommentare