Verein sucht neue Majestät für die fünfte Jahreszeit in Uelzen

Ein Gesicht fürs Weinfest

+
War 2014 das Gesicht des Uelzener Weinmarkts: Leslie Aliza Grosch war Majestät des 16-tägigen Traditionsfestes.

Uelzen. Uelzen sucht wieder einen Weinkönig oder eine Weinkönigin. Vier Wochen bevor mit der Eröffnung des Weinmarkts am Freitag, 5. Juni, die fünfte Jahreszeit eingeläutet wird, können sich Stadt- und Kreisbewohner wieder um den Titel bewerben.

Im vergangenen Jahr hatte mit Leslie Aliza Grosch erstmals eine Uelzenerin das Amt übernommen. „Die Bevölkerung hat sich sehr gefreut, dass Uelzen eine eigene Weinkönigin hat“, weiß Anne Börker, stellvertretende Vorsitzende des Weinmarkt e.V.. Mit so viel positiver Resonanz hätte sie nicht gerechnet. „Darum wollen wir wieder einen Aufruf starten.“

Mitmachen können alle Bewohner von Stadt und Landkreis Uelzen ab dem 18. Lebensjahr. Die einzigen Voraussetzungen: „Er oder sie muss Freude für das Amt mitbringen“, sagt Börker, und Wein mögen.

Bis Sonnabend, 16. Mai, können Interessierte ihre Bewerbungen mit einem Lebenslauf und einem Foto bei der Ratsweinhandlung an der Bahnhofstraße in Uelzen einreichen.

Wer Krone und Schärpe von Leslie Aliza Grosch übernimmt, darf das 16-tägige Fest am Ulenköper-Denkmal eröffnen und die Glocke zum Abschluss läuten. Laut Börker werden dieselben Weinhändler wie im vergangenen Jahr in der Uhlenköperstadt erwartet.

Von Anna Petersen

Kommentare