Lüneburg: Räuber bedroht am Samstag Kassiererin mit Waffe / Täter flüchtet mit Beute zu Fuß

Geht die Serie weiter? Neuer Überfall auf Tankstelle

+
Erneut wurde eine Tankstelle in Lüneburg überfallen. Ist das die Fortsetzung einer beispiellosen Serien von Überfällen auf Tankstellen in der Region? Foto: dpa

dpa Lüneburg. Geht die Serie weiter? Ein bewaffneter Räuber hat in Lüneburg eine Tankstelle überfallen.

Der Mann bedrohte die 26-jährige Kassiererin am Samstagabend mit einer Pistole, um an das Geld aus der Kasse zu gelangen, wie die Polizei in Lüneburg in der Nacht zum Sonntag mitteilte. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß. Die Polizei hofft nach Angaben eines Beamten, den unmaskierten Räuber mithilfe der Videoüberwachung überführen zu können.

Seit November hat es in den Landkreisen Uelzen, Lüneburg und in Celle bereits mehr als ein Dutzend Tankstellen-Überfälle gegeben. Ende Februar war ein 39-Jähriger Tatverdächtiger in Gifhorn festgenommen worden. Bislang machte er keine Angaben zu möglichen Tatbeteiligungen. Bei zwei der Überfällen hatten zwei Räuber Geld in Tankstellen verlangt.

Kommentare