Erntezeit beginnt

Gefahren aus dem Getreidefeld: Tiere flüchten vor Mähdreschern

+
Naht der Mähdrescher, flüchten Jungtiere von den Feldern: Autofahrer sollten aus diesem Grund in den nächsten Wochen wieder vorsichtig unterwegs sein.

Uelzen/Landkreis. Die Bauern im Kreis Uelzen starten mit der Ernte: Heinz Schütte, Landwirt aus Holdenstedt, geht davon aus, dass ab dem Wochenende Wintergerste auf den Feldern gedroschen wird.

Für die Ernte darf das Getreide nicht zu feucht sein, damit es gelagert werden kann. Die Sommer-Temperaturen mit bis zu 39 Grad am Sonntag spielen den Bauern dabei in die Hände. Für alle, die auf den Straßen im Landkreis unterwegs sind, gilt wieder: möglichst vorsichtig fahren. Es drohen Unfälle.

Rehe und Wildschweine haben die Felder in den vergangenen Wochen als Rückzugsgebiet auserkoren. „Sie bieten ihnen Deckung und Nahrung“, schildert der Vorsitzende der Kreisjägerschaft, Nikolaus Walther. Wenn die Mähdrescher nahen, würden vor allem Jungtiere in Panik geraten und die Flucht ergreifen –querfeldein und über Straßen.

Mit der beginnenden Ernte sind auch wieder verstärkt landwirtschaftliche Maschinen auf den Straßen zu finden. Sie erreichen Geschwindigkeiten von maximal 40 Stundenkilometern. Ein Überholen könne riskant sein, informiert die Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Landwirtschaftliche Fahrzeuge seien außergewöhnlich groß, damit sei der Gegenverkehr schwer einzusehen. „Rot-weiße Warntafeln sind ein Hinweis auf relativ breite Fahrzeuge und Arbeitsgeräte“, so die Landwirtschaftskammer.

Wegen der Länge der Fahrzeuge sei auch die Überholstrecke entsprechend lang. Besondere Vorsicht sei geboten, wenn Fahrzeuge abbiegen. „Arbeitsgeräte, die am Traktorenheck angebaut sind, schwenken beim Abbiegen entgegen der Abbiegerichtung aus.“ Außerdem könnten durch die Fahrten auf staubigen Böden die Blinker verschmutzt sein, weshalb womöglich nachfolgende Fahrzeuge die Abbiegeabsicht zu spät erkennen.

Die Gefahr von Unfällen während der Erntezeit besteht in den nächsten Wochen und Monaten: Mit der Ernte der Wintergerste werde jetzt begonnen, so Landwirt Schütte. Sei sie abgeerntet, würden 14 Tage später Weizen, Roggen und Sommergerste von den Feldern genommen. Im Herbst folgt der Mais.

Von Norman Reuter

Kommentare