Freibad-Eröffnung in Uelzen ist witterungsabhängig

+
Das Schwimmerbecken, das 2,5 Millionen Liter fasst, ist noch leer. Wann es mit Wasser gefüllt wird, hängt vom Wetter ab.

Uelzen. Holger Hasper vertröstet die Uelzener Frühschwimmer in diesen Tagen. Aus ihrem Kreis bekommt der Leiter des Badue immer wieder die Frage gestellt, wann die Freibad-Saison startet.

Hasper kann noch kein genaues Datum nennen, es sei, so sagt er gegenüber der AZ, wohl ab dem 15. Mai damit zu rechnen. Wer aber schon jetzt im Freien sich im Wasser tummeln wolle, habe dazu im Badue bereits die Gelegenheit, erklärt der Bad-Leiter. In das kleinere Nicht-Schwimmer-Becken sei das Wasser schon zu Beginn des Monats eingelassen worden. Es könne von Besuchern des Hallenbades mitgenutzt werden.

Das rund 2,5 Millionen Liter fassende Schwimmerbecken allerdings ist noch leer, Wasserratten können darin erst ihre Bahnen ziehen, wenn das Wasser aus dem Hallenbad nach außen gepumpt wurde. Wann dies erfolgt, so sagt Hasper, sei abhängig vom Wetter. Erst bei einer stabilen Witterung, die die Schwimmer nicht abschrecken würde, falle der Startschuss dafür. Andere Freibäder haben bereits geöffnet, oder planen einen Saisonstart am kommenden Wochenende. Hasper sagt, es müsse „wirtschaftlich gedacht“ werden, wenn es um die Freibad-Saison gehe. „Zwischen 400 und 500 Besucher werden jetzt täglich im Hallenbad gezählt, das habe ich im Freibad noch nicht“, so Hasper.

Vorbereitet sei das Freibad für die neue Saison bereits, alle notwendigen Arbeiten seien erfolgt wie der Austausch von Fliesen, Befestigung der Wege und das Reinigen des Umkleide- und Duschbereiches. Was noch fehlt, ist das Kommando „Wasser marsch“. Die Stadtwerke mycity als Betreiber des Badue würden informieren, sobald ein Termin zum Start der Freibad-Saison feststehe, sagt der Bad-Leiter.

Von Norman Reuter

Mehr zum Thema

Kommentare