Nach brutalem Angriff in Uelzen: Polizei sucht mit Hochdruck nach dem Täter

Flaschenwurf: Täter von Freunden befreit

+
Die Uelzener Polizei sucht nach dem brutalen Angriff auf einen 41-jährigen Kneipengänger einen etwa 1,65 großen Mann mit dunkelblondem Haar.

tm Uelzen. Nach dem brutalen Angriff mit einer Flasche auf einen 41-jährigen Kneipengänger hat die Polizei jetzt eine Beschreibung vom Täter: Er soll etwa 1,65 Meter groß sein und dunkelblondes Haar haben.

Bekleidet war er mit einer weißen Dreiviertel-Hose und einem türkisfarbenen T-Shirt. Gestern konnte das Opfer, das auf der Intensivstation lag, vernommen werden. Außerdem liegen der Polizei mittlerweile mehrere Zeugenaussagen vor.

Demnach war es Samstagfrüh gegen 3.30 Uhr auf der Gudesstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen, in deren Verlauf einer der Täter eine Glasflasche aus einer Kneipe holte und diese dem 41-Jährigen ins Gesicht warf.

Das Opfer erlitt schwere Gesichtsverletzungen, ein 18-Jähriger wurde durch umherfliegende Splitter an einem Auge verletzt. Der Täter flüchtete, wurde aber von einem Zeugen verfolgt und festgehalten. Freunde des Flaschenwerfers schlugen daraufhin auf den Zeugen ein und befreiten den Komplizen.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion