Nach Brand am Sonntagmorgen bleibt Uelzener Restaurant vorerst geschlossen

Feuer im Alcatraz

+
Anwohner aus dem Mühlenturm wurden heute morgen übrigens evakuiert und die Hitze-Entwicklung war auf dem Balkon so stark, dass die Kunststoff-Blumentöpfe teilweise geschmolzen sind und die Balkontüren sich verformt haben und ausgetauscht werden müssen. Glücklicherweise stand der Wind in die andere Richtung, sonst wäre es brenzlig geworden.

Uelzen. Eine böse Überraschung erlebten Reinigungskräfte am Sonntagmorgen im Uelzener Restaurant Alcatraz. Gegen 6.20 Uhr stieg ihnen scharfer Rauch in die Nase. Container neben dem Restaurant hatten Feuer gefangen. Die meterhohen Flammen griffen auf das Dach des Alcatraz über.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Uelzen brannten bereits mehrere Wertstoffcontainer, die direkt neben dem Alcatraz in einem abgesperrten Verschlag untergebracht waren. Die Flammen breiteten sich schnell auf das Dach der Gaststätte am Uelzener Ratsteich aus. Meterhoch stieben die Flammen nach oben. Nur durch das Öffnen der Dacheindeckung konnten die Brandschützer das Feuer löschen. Etwa zwei Stunden waren die Feuerwehrleute im einsatz. Durch die Hitzeentwicklung und das Löschwasser wurde auch das angrenzende Wasserkraftwerk der Stadtwerke Uelzen beschädigt.

Das Alcatraz nach dem Brand

Alcatraz: Nach dem Feuer

Die Einwohner eines angrenzenden Gebäudes wurden vorsichtshalber evakuiert. Zu Schaden kam aber niemand. Auch die Reinigungskräfte, die den Brand entdeckt hatten, wurden nicht verletzt. Auch Stunden nachdem das Feuer gelöscht war, erregte der Geruch abgebrannter Materialien in der Uelzerner Innenstadt gestern Nachmittag noch Aufmerksamkeit. Reste vom Löschwasser und -schaum überzogen das Pflaster vor dem Alcatraz.

Neugierige Passanten betrachteten von Außen den ausgebrannten Küchenbereich. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei derzeit auf rund 250 000 Euro. Die Brandursache war bis Redaktionsschluss noch nicht klar. Die Ermittlungen dauern an. Für Besucher ist das Alcatraz vorerst auf unbestimmte Zeit geschlossen – ein handschriftliche Notiz in der Glastür verkündet diese Nachricht.

Von Wiebke Brütt

Kommentare