Pressesprecherin warnt: „Seien Sie skeptisch“ / Dreiste Diebe stehlen Handtasche von Autodach

Falscher Polizist erbeutet über 10 000 Euro

Lüneburg. Ein 63-jähriger Lüneburger ist in seinem Haus ist einem falschen Polizeibeamten aufgesessen, der offenbar einen gefälschten Ausweis präsentierte.

Der Unbekannte hatte Montagmittag unter einem Vorwand Zutritt zu der Wohnung des Anliegers bekommen und sich unter anderem eine Münzsammlung zeigen lassen. Er verschwand schließlich mit Bargeld und Münzen im Wert von über 10 000 Euro.

Die echte Polizei weist aus diesem Anlass darauf hin, dass Polizeibeamte weder in Wohnungen kommen, um „nach dem Rechten“ zu sehen, noch lassen sie sich Geldverstecke oder angebliches Falschgeld zeigen und auch keine Kontodaten nennen. „Die Polizei ist auch nicht Eintreiber von ausstehenden Geldern für Gerichte oder Firmen und wird auch keine Überweisungen veranlassen“, betont Pressesprecherin Antje Freudenberg.

Wenn ein ziviler Polizeibeamter Einlass begehre, soll man trotz Dienstausweises skeptisch sein und nach Namen sowie Dienststelle fragen. „Dann rufen Sie in der nächsten Polizeidienststelle an. Ist es ein echter Polizeibeamter, wird er dafür Verständnis haben und gerne einen Moment warten“, so Freudenberg.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. Ein dreister Dieb hat einer Autofahrerin die Handtasche vom Dach ihres Wagens gestohlen. Die 50-Jährige hatte die Tasche am Sonntag gegen 18.40 Uhr auf dem Hammerstein-Parkplatz auf dem Autodach abgestellt, weil sie etwas in ihrem Wagen suchen wollte. Ein Unbekannter schlich sich heran, nutzte die Gelegenheit und griff sich die Handtasche. Dann flüchtete er. Der Täter ist etwa 1,75 Meter groß und 20 bis 30 Jahre alt. Er ist schlank und trug eine schwarze Skimütze, eine schwarze Lederjacke und blaue Jeans. Hinweise an die Polizei Uelzen unter (0581) 9300.

Nahrendorf. Ein Bienenvolk samt Kasten haben Unbekannte aus einem Unterstand entwendet. Dieser stand auf einer Wiese. Die Polizei beziffert den Schaden auf mehrere hundert Euro.

Lüneburg. Einen Schaden von rund 25 000 Euro richtete ein unbekannter Fahrzeugführer an, der an der Otto-Brenner-Straße in einer Kurve gleich zwei Verteilerkästen rammte. Der Fahrer flüchtete, vermutlich lenkte er einen Lastwagen.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare