Erste Farbtupfer im neuen Bad Bevenser Kurhaus

+

loh Bad Bevensen. Der Innenausbau im neuen Kurhaus von Bad Bevensen schreitet voran. Es hängen noch Kabel von der Decke des lichdurchfluteten Foyers und die ersten Farbtupfer in Magenta sind als Proben an den Wänden.

Gerhard Kreutz, Veranstaltungsleiter der Bad Bevensen Marketing, fiebert der Eröffnung des 5,9 Millionen Euro teuren Baus Mitte Juni entgegen. „Es ist das modernste Kurhaus Norddeutschlands“, sagt er.

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Noch eine Baustelle: Das Kurhaus in Bad Bevensen

Kommentare