Stute erleidet Stichverletzungen / Versuchter Diebstahl in Parfümerie

Erneut Pferd gequält

+
Einer der Diebe, die versuchten Parfüm für mehr als 800 Euro zu stehlen, wurde vorläufig festgenommen.

Langendorf. Erneut wurde in der Region ein Pferd vorsätzlich verletzt.

Zwischen Mittwoch,16 Uhr, und Donnerstag, 9 Uhr, hat ein Unbekannter auf einer Weide mit mehreren Pferden in Langendorf (Landkreis Lüchow-Dannenberg) einer zutraulichen, jungen Hannoveranerstute mit einem unbekannten Gegenstand eine Stichverletzung an einem Vorderbein zugefügt.

Die Tat steht nach ersten Erkenntnissen der Polizei vermutlich nicht im Zusammenhang mit den drei Pferden, die in der Nacht zum 18. Juli auf einer Hofkoppel in Neu Garge/ Amt Neuhaus verletzt wurden. Die Polizei rät Pferdebesitzern zu erhöhter Vorsicht. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Telefon (05861) 80 07 90 entgegen.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. Auf Parfüm im Wert von mehr als 800 Euro hatten es am Donnerstagvormittag ein 29-jähriger Pole und ein noch unbekannter Begleiter abgesehen. Die Männer stellten das Parfüm in einem Drogeriemarkt an der Gudestraße zum Abtransport bereit, wurden jedoch erwischt. Der 29-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er wurde jedoch nach seiner Vernehmung und Zahlung einer Sicherheitsleistung entlassen.

Ebstorf. Angaben eines Zeuge haben eine Unfallflucht in Ebstorf aufklären können. Damit für die Polizei klar, dass am Dienstag an der Hauptstraße vor einem Computergeschäft beim Rangieren ein 87-jähriger Fahrer eines Daimler Chrysler gegen einen parkenden Daimler gefahren war. Im Anschluss an den Unfall war der Mann davon gefahren, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Ein aufmerksamer Zeuge hatte jedoch den Unfall beobachtet und das Kennzeichen des flüchtigen Pkw gemeldet. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Bad Bevensen. Noch Zeugen sucht die Polizei nach Unfällen in Bad Bevensen. Ein Dacia, der Mittwoch in der Zeit von 11 bis 15.30 Uhr auf den Parkplätzen „Ämterzentrum“ gestanden hatte, wurde durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Und am Donnerstag in der Zeit zwischen 14 und 14.25 Uhr wurde ein Fiat Panda auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Röbbeler Straße angefahren. Im Anschluss an die Unfälle flüchteten die Verursacher. Die Schäden belaufen sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen unter Telefon (05821) 98 78 10 entgegen.

Adendorf. Eine unbekannte Täterin rief am Donnerstagnachmittag bei einer Adendorferin (Landkreis Lüneburg ) an und teilte ihr mit, dass sie angeblich Geld gewonnen habe. Die Adendorferin war misstrauisch und übermittelte ihre Kontoverbindungsdaten nicht, woraufhin die Täterin das Gespräch beendete.

Mehr zum Thema

Kommentare