Auf der Strecke Uelzen-Wittingen Wagen aus Verkehr gezogen

Erixx: Räder abgefahren – Unternehmen zieht Wagen aus dem Verkehr

+
Ist es ein Materialfehler oder liegt es am schlechten Zustand der Strecke? Beim Erixx gibt es Probleme mit den Rädern.

tm Uelzen. Die Metronom-Schwester Erixx zieht ab sofort mehrere Waggons aus dem Verkehr, weil die Räder mehr abgefahren sind als erwartet: Dass man unter der Toleranzgrenze sei, sei bei einer Routineüberprüfung festgestellt worden, erklärt Metronom-Pressesprecher Björn Pamperin.

Betroffen ist unter anderem die Strecke Uelzen-Bad Bodenteich-Wittingen-Gifhorn-Braunschweig. Zugausfälle soll es zwar nicht gegeben, allerdings werden so genannte Doppel- oder Dreifachzüge auf einen Triebwagen verkürzt. „Es kann eng werden“, ahnt Pamperin. Die aus dem Verkehr gezogenen Waggons sind erst anderthalb Jahre alt. Erixx will nun überprüfen, ob womöglich Materialfehler vorliegen.

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Kommentare