Einsatz in den Alpen

Uelzener Bundespolizei ist mit Großaufgebot beim G 7-Gipfel präsent

+
Die Kulisse ist malerisch, doch der Blick der Uelzener Bundespolizisten gilt den anreisenden Protestlern: Denn der Bahnhof in Garmisch-Partenkirchen dürfte für Demonstranten aus dem In- und Ausland erste Anlaufstelle sein.

tm Uelzen/Elmau. Einen landschaftlich schöneren Einsatzort kann es kaum geben: Der Bahnhof in Garmisch-Partenkirchen vor der verschneiten Kulisse der Zugspitze.

Passend zum Thema

Überstunden-Marathon für Uelzener Beamte

G7-Gegner demonstrieren in Garmisch-Partenkirchen

Bis zu 10 000 Bundespolizisten für G7-Gipfel im Einsatz

„Aber keiner muss glauben, dass wir hier Urlaub machen“, sagt Hauptkommissar Matthias Schulz von der Uelzener Bundespolizeiabteilung. Schon seit dem 5. Mai ist Schulz in den bayerischen Alpen. Er hat mit 25 Mitarbeitern Versorgungsmöglichkeiten für mehr als 1000 Bundespolizisten eingerichtet, die an diesem Wochenende mit Kollegen aus allen Bundesländern den G7-Gipfel auf Schloss Elmau sichern sollen.

Willkommen im tiefsten Bayern: Die Rinderherde hat auf dem Weg in den Stall Vorrang auch vor der Polizei.

Mittlerweile sind auch zwei Einsatzhundertschaften aus Uelzen mit rund 240 Beamten in der Alpenregion eingetroffen. Die Uelzener sorgen dafür, dass der auf Garmisch-Partenkirchen zurollende Bahnverkehr geregelt ablaufen kann. Denn neben einer Großzahl friedlicher Protestierender wird zum politischen Gipfel der sieben wichtigsten Industrienationen am 7. und 8. Juni auch mit einigen tausend gewaltbereiten Globalisierungsgegnern aus dem In- und Ausland gerechnet.

Die 2. Einsatzhundertschaft unter Führung des Ersten Polizeihauptkommissars Frank Matthees aus Wrestedt ist bereits seit dem 27. Mai vor Ort. Die 1. Hundertschaft reiste am 31. Mai direkt vom Pokalendspiel in Berlin an. Abteilungsführer Wolfgang Kühl ist mit seinem Stabsteam für die Führung des bahnpolizeilichen Einsatzes in der Nacht zuständig. Er erlebt wohl seinen letzten Einsatz mit den Uelzenern und wechselt nach Peking. Und die „Versorger“ um Matthias Schulz kochen und stellen in einem überdimensionalen Zelt von morgens bis spät in die Nacht Verpflegungspakete bereit.

Von Thomas Mitzlaff

Video: Uelzener Bundespolizei schlägt Aufstand nieder

Kommentare