Baustelle ignoriert: Vorderradfelgen und  Aufhängung beschädigt, zwei Reifen platt...

Autsch! Einer flog über das Bahngleis

ds Veerßen / Holdenstedt. Dieser eilige Blumenfahrer überschätzte die Fähigkeiten seines Sprinters am Samstagmorgen gegen 7.25 Uhr total, als er am Bahnübergang in Veerßen alle Baustellenschilder ignorierte und zum Flug ansetzte.

Dass die Celler Straße mit Absperrbaken und Schildern gesperrt war, hinderte den 23-Jährigen Mann nicht an der Durchfahrt. Von Holdenstedt kommend umkurvte er eine auf der Fahrbahn stehende Absperrbake, ignorierte Verkehrsschilder, wich Baustellenabsperrmaterialien aus und setzte mit hoher Geschwindigkeit, nach Aussage der Bauarbeiter, zum Flug an.

Die Fahrbahn war kurz vor den Gleisen auf der gesamten Fahrbahnbreite zirka 40 Zentimeter tief ausgefräst und abgetragen, sodass der Sprinter knapp drei Meter ohne Fahrbahnhaftung überwinden musste. Hinter dem Bahnübergang wirkte wieder die Gravitationskraft, die Vorderradfelgen und die Aufhängung wurden beschädigt, die beiden platten Reifen gab es als Zugabe. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit.

Der 23-Jährige war nüchtern und im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, er wollte nur schnell Blumen zum Uelzener Wochenmarkt bringen und hatte gedacht, er komme trotz Absperrung noch durch die Baustelle.

Andere Autofahrer, die die Absperrung ebenfalls ignorierten, drehten vor dem Hindernis noch rechtzeitig um, aber einer flog drüber, berichtet die Polizei. Die Blumen erreichten den Wochenmarkt Uelzen an diesem Samstag nicht.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare