Amtsgericht Uelzen erlässt Haftbefehl gegen geständigen 23-jährigen Bosnier

Einbrecher fallen in Flüchtlingsunterkunft auf

Uelzen. Nach der Festnahme von zwei Einbrechern am späten Samstagabend hat das Amtsgericht Uelzen Haftbefehl gegen den 23-jährigen Haupttäter aus Bosnien erlassen. Der Mann hatte die Einbrüche in Wohnhäuser in Bad Bodenteich und Wrestedt in seiner Vernehmung eingeräumt.

Der 26-jährige Mittäter aus Mazedonien wurde aufgrund fehlender Haftgründe wieder entlassen. Parallel prüft die Polizei, ob die Männer noch für weitere Einbrüche in der Region in Frage kommen. Auf die Spur gekommen war die Polizei den mutmaßlichen Tätern dank des aufmerksamen Sicherheitspersonals in der Bad Bodenteicher Flüchtlingsunterkunft, dem die Verdächtigen mit ihrem Diebesgut aufgefallen waren. Sie alarmierten die Polizei, die die Beute sicherstellte und die Verdächtigen festnahm.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. Anwohner sahen den Täter noch flüchten, dieser konnte letztlich unerkannt entkommen: Die Polizei fahndet nach einem etwa 30 Jahre alten, glatzköpfigen Mann, der in der Nacht zu Dienstag um 1.30 Uhr in die Schaufensterscheibe eines Versandhaus-Shops an der Veerßer Straße einen Schachtdeckel geworfen und diese so zerstört hat. Aus der Auslage entwendete der Täter Smartphones und Tablets. Hinweise unter 0581/9300.

Bad Bevensen. In zwei Firmengebäude sowie eine Werkstatt an der Klein Bünstorfer Straße sind Unbekannte im Verlauf des Osterwochenendes eingedrungen. Sie erbeuteten lediglich etwas Werkzeug.

Barum. Zwischen Barum und Vinstedt ist gestern Morgen ein 22-jähriger Autofahrer nach rechts von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Mann erlitt leichte Verletzungen. Schaden: rund 5000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare