Betriebe Im Böh und an Bremer Straße heimgesucht

Einbrecher in Büros und Fabrikräumen

Uelzen. Mehrere Einbrüche in Büro- und Fabrikationsräume verschiedener Betriebe registrierte die Polizei in der Nacht zu gestern. Die Täter schlugen Im Böh und an der Bremer Straße zu.

Fünf Betriebe suchten sie heim – unter anderem eine Tischlerei, zwei betonverarbeitende Betriebe und ein Möbelgeschäft. Fenster und Türen wurden aufgebrochen und Schlösser geknackt, um in die Räume einzudringen. Dabei hatten es die Täter auf Bargeld abgesehen. Sie erbeuteten kleinere Bargeldbeträge und einen Laptop. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei Uelzen unter der Rufnummer (05 81) 93 00 entgegen.

Weitere Polizeimeldungen

Bienenbüttel. Einen 50-jährigen Autofahrer stoppte die Polizei am Donnerstagabend am Syerberg in Bienenbüttel. Bei der Kontrolle des Audi-Fahrers stellte sich heraus, dass dieser keinen Führerschein besaß. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Lüchow. Gut 70 Liter Dieselkraftstoff zapften Unbekannte in der Nacht zu gestern aus einer Baumaschine ab, die auf einer Baustelle an der Albrecht-Thaer-Straße in Lüchow abgestellt war. Es entstand ein Sachschaden von gut 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow unter der Telefonnummer (0 58 41) 12 20 entgegen.

Melbeck. In zwei Doppelhaushälften, die sich noch im Rohbau befinden, sind Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag in Melbeck eingebrochen. Die Täter brachen die Terrassentüren der Gebäude an der Floetstraße auf nd stahlen mehrere Werkzeuge. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck entgegen: (0 41 34) 91 79 00.

Lüneburg. Er hatte am Ochtmisser Kirchsteig mehrfach gegen den Außenspiegel eines geparkten BMWs getreten und flüchtete, als ihn ein Zeuge ertappte. Der Anwohner konnte den Täter noch bis zur Narutostraße verfolgen; dort ließ der Unbekannte sein Fahrrad auf einem Spielplatz zurück und flüchte zu Fuß weiter. Er sol 1,70 Meter groß und 16 bis 19 Jahre alt sein. Er trug eine dunkle Hose und einen Kapuzenpullover in Tarnoptik. Die Kapuze hatte er über den Kopf gezogen. Sein zurückgelassenes Fahrrad ist ein blau lackiertes Herrenfahrrad (ursprünglich war es lilafarben). Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter Telefon (0 41 31) 83 06 22 15 entgegen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare