Dutzende Stühle, Tische und Liegen entwendet / Einbrecher dringen in Suhlendorfer Einkaufsmarkt ein

Dreiste Diebe räumen auf Terrassen ab

Rosche. In das Uelzener Klinikum musste eine 46-jährige Radfahrerin nach einem Verkehrsunfall auf der Lüchower Straße vorsorglich eingeliefert werden.

Die Frau war am Mittwochnachmittag auf dem kombinierten Geh- und Radweg der Lüchower Straße unterwegs und wurde dort von einem Pkw erfasst, den eine 48-Jährige lenkte. Diese wollte vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf die B 493 fahren.

Weitere Polizeimeldungen

Suhlendorf. In einen Einkaufsmarkt an der Industriestraße brachen Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch ein. Sie öffneten gewaltsam ein Fenster und machten sich an einem Wertschrank zu schaffen. Beute: Bargeld und Briefmarken. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Landkreis Lüneburg. Gezielt nach Gartenmöbeln suchten Diebe in der Nacht zu Mittwoch auf Terrassen im Landkreis Lüneburg. So wurden in Barendorf neben einem Tisch aus Teakholz mehrere Korbstühle und eine Eck-Lounge mitgenommen. In Deutsch Evern und im Bülows Kamp in Lüneburg entwendeten Unbekannte vier Holztische, insgesamt 25 Holzstühle, zwei Gartenliegen und einen Gasgrill. In der Nacht zu Donnerstag wurde von mehreren Grundstücken in der Straße Kleines Feld Gartenmöbel entwendet. Insgesamt entstanden Schäden in Höhe von mehreren tausend Euro. Es ist naheliegend, dass die Täter mit einem Transportfahrzeug unterwegs waren. Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Lüneburg. Mittwochabend kam es im Stadtteil Jütkenmoor zwischen einem 25-Jährigen und seiner 22 Jahre alten Partnerin zu Streitigkeiten, in deren Verlauf der Mann mit der Faust zuschlug und die 22-Jährige im Gesicht verletzte. Der 25-Jährige darf für fünf Tage die gemeinsame Wohnung nicht betreten. Zudem leitete die Polizei ein Strafverfahren gegen den Mann ein.

Lüneburg. Unbekannte Täter haben versucht, in die Vereinsheime zweier Lüneburger Kleingartenvereine einzudringen. Sie brachen Fenstergitter auf und lösten Dachpfannen, um in ein Gebäude zu gelangen. Im anderen Fall knackten sie Fenster und Türen. Es entstand jeweils hoher Sachschaden.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare