Zweiter Platz bei der Sportler-Mannschaftswahl für die Fußballerinnen des MTV Barum

„Die Mädchen finden das krass“

So schön ist der Frauenfußball im Landkreis Uelzen: Platz zwei für die Kickerinnen des MTV Barum.

Was machen Fußballerinnen mit einem Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro? „Unterwäsche kaufen!“, hallt es nicht ganz ernst gemeint aus dem Pulk des MTV Barum, als Ramelow-Geschäftsführer Uwe Schwenke den Preis für den zweiten Platz bei der Sportler-Mannschaftswahl überreicht.

Der Gutschein wird dann ernsthaft doch eher für Sportbedarf eingelöst werden. .

Die Barumer Landesliga-Kickerinnen zeigen, wie schön und erfolgreich der Frauenfußball in Uelzen ist. Und Trainer Michael Schulz liefert auch noch ein paar handfeste Argumente: Frauen verstünden die taktischen Anweisungen viel schneller als Männer und ließen sich deshalb besser ausbilden. „Sie sind schneller im Kopf“, erklärt der MTV-Coach. Hat er damit nicht ein Eigentor fabriziert, schließlich kickt er selbst bei den MTV-Männern in der Bezirksliga? Sei’s drum, allein unter Frauen schafft Schulz auf die Moderatorenfrage, wie das als Trainer denn so ist, nur ein Wort: „Schwer“. Allein? Nein. Da ist ja auch noch Joachim Schön, genannt Jo. Er ist der Macher des Barumer Frauenfußballs, der Teammanager: „Wir sind so froh, überhaupt hier sein zu dürfen. Die Mädchen finden das krass.“

Die Barumerinnen haben 18 Jahre nach dem SC Kirch.-/Westerweyhe erstmals wieder den Bezirkspokal in den Landkreis geholt. Im Finale feierten sie einen 1:0-Sieg über den SV Holtebüttel. Schön: „Der Sieg war sicherlich der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte des MTV im Fußball-Erwachsenenbereich.“ Der Kern der ehrgeizigen Mannschaft kickt bereits seit gut zehn Jahren zusammen. Nach zwei Aufstiegen in Folge hat sich das Team in der Landesliga etabliert.

Kommentare