Aktion zugunsten Demenzkranker

Citylauf für einen guten Zweck

abc Uelzen. Der Countdown für die Premiere tickt – noch acht Tage bis zum „Lauf gegen das Vergessen“. Mit der von der AZ präsentierten Veranstaltung am Sonntag, 1. April, möchte die Initiatorin Anja Scheele auf das Schicksal Demenzkranker im Landkreis Uelzen aufmerksam machen.

Namhafte ortsansässige Unternehmen übernehmen für jede Runde eine Spende in Höhe von zwei Euro. Eine Runde durch die Uelzener City ist 1000 Meter lang. Der Erlös der erzielten Rundenzahl ist ausschließlich für die Finanzierung von Seniorenbänken im Innenstadtbereich bestimmt. Alle Teilnehmer bekommen einen „Laufzettel“, auf dem statt einer Startnummer der jeweilige Vorname steht. Auf diesem Zettel wird im Start-Ziel-Bereich jede gelaufene Runde vermerkt. „Egal, wer wie viele Runden läuft – ob trainiert oder untrainiert – Hauptsache, es kommen am Ende viele Runden, sprich: Spendengelder zusammen“, appelliert Anja Scheele an die Laufbereitschaft der Bürger aus Uelzen und umzu. „Jeder, wirklich jeder Interessierte und Hilfswillige kann mitmachen.“

Wer nicht fit genug ist, eine oder mehrere Runden zu laufen, kann die Strecke auch walken, wandern oder mit dem Rollator absolvieren. Die 1000-Meter-Runde ist ab 11.30 Uhr geöffnet. Bis 13.15 Uhr können die Teilnehmer ihre Runden drehen. Gestartet wird auf dem Herzogenplatz, anschließend geht es über Veerßer Straße, Lüneburger Straße, Hospitalstraße, Achterstraße, Twiete, Rosenmauer und Bahnhofstraße zurück zum Herzogenplatz.

Im Areal von Start und Ziel findet während des Laufes ein themenbezogenes Rahmenprogramm statt. Alzheimergesellschaft, AOK, DRK, Wichernhaus, Seniorenresidenz und der Post SV bauen Stände auf und informieren zum Thema Demenz. Für Essen, Getränke und Gewinnspiele ist gesorgt. Anja Scheele als Initiatorin der Veranstaltung hat in der eigenen Familie die Tücken und Schwierigkeiten beim Umgang mit Demenzkranken erlebt. Für sie ist es eine Herzensangelegenheit, sich für Demenzkranke und ältere Mitbürger – „denen oftmals ein kräftiges Sprachrohr in der Öffentlichkeit fehlt“ – einzusetzen.

Der „Lauf gegen das Vergessen“ geht nahtlos in den ersten verkaufsoffenen Sonntag Uelzens in diesem Jahr über. Erst sich für einen guten Zweck engagieren, anschließend nach Lust und Laune durch die Geschäfte in der Innenstadt shoppen – so lautet das Motto für den 1. April.

Kommentare