Neues Angebot wird angenommen / Mehr als 600 Ausleihen pro Monat

Bücherei Uelzen: Zahl der Online-Leser steigt

+
Immer mehr Nutzer der Uelzener Bücherei nutzen das digitale Leseangebot: Friedhilde Weddrin (l.) zeigt hier Nicole Maas aus Uelzen das Prinzip der E-Book-Ausleihe.

Uelzen. Nicht wenige kulturelle Einrichtungen wie Museen oder Ausstellungen haben in den Sommermonaten Flaute. Nicht so die Uelzener Bibliothek, genauer gesagt die elektronische Version des Mediencenters, die sogenannte Onlineleihe.

Die bietet die Bibliothek für die Stadt und den Landkreis Uelzen seit Beginn dieses Jahres an. Und der Service erfreut sich offenbar wachsender Beliebtheit, wie Friedhilde Weddrin unlängst im Ausschuss für Kultur und Sport berichtete. Gerade im Sommer hätten sich die Kunden mit Urlaubslektüre via Internet eingedeckt.

Die Bücherei ist an das niedersächsische Verbundportal Nbib24 angeschlossen und bietet eine Auswahl von mehr als 16 000 E-Books, E-Audio sowie E-Paper an. Um sich in das System einklinken und sich Schmöker auf seinen Heimcomputer, Laptop, E-Book-Reader, Tablet oder Smartphone herunterladen zu können, benötigt der Nutzer einen gültigen Leseausweis der Uelzener Bücherei, erklärt Weddrin. Mit Start des Angebots im Januar verzeichnet die Bücherei Monat für Monat weit über 600 Ausleihen. Im Hochsommer-Monat August wurden 742 Ausleihen über das Verbundportal gebucht, weiß die Büchereileitern. Insgesamt zählt die Uelzener Bibliothek rund 3100 Nutzer.

Es sei vor allem die Kundschaft jenseits der 40, die das bequeme Angebot nutze. Eine Rückgabe ist nicht erforderlich, weil es sie gar nicht gibt. Ist die Ausleihfrist abgelaufen, ist ein Zugriff auf das ausgewählte Medium nicht mehr möglich. Aber das Nutzerverhalten gehe quer durch die Familien, hat Friedhilde Weddrin beobachtet. „Die Ehefrau liest vielleicht gerne über ihr E-Book, während der Mann weiter zum klassischen Buch greift oder sogar zu ihm zurückfindet“, sagt Friedhilde Weddrin. Im Angebot ist das komplette Spektrum: Romane, Sachbücher, Ratgeber sowie Kinder- und Jugendliteratur. „Die Favoriten bei der Onlineleihe sind sind Romane und Hörbücher.“

Zum Winter hin will die Bücherei erneut Schulungen zum Aufbau und Nutzung der Onlineleihe anbieten, ausgerichtet auch auf das ältere Semester, kündigt Friedhilde Weddrin an.

Von Jens Schopp

Kommentare